top banner 155
side banner 152

AS EVERYTHING UNFOLDS Album-Release-Livestream - Internet

27.06.2021 | 17:32

12.06.2021, online

Im März hat die britische Band AS EVERYTHING UNFOLDS ihr Debüt-Album "Wihtin Each Lies The Other" veröffentlicht. Nun wurde die Platte mit einer Online-Show gefeiert.

Mit dem starken Debüt-Album "Within Each Lies The Other" hat die britische Band AS EVERYTHING UNFOLDS Ende März 2021 überrascht. Die Combo spielt Post Hardcore mit überzeugenen Gitarren-Riffs und zeichnet sich durch die Vielseitigkeit in den Vocals der Sängerin/Screamerin Charlie Rolfe aus. Bisher gab es keine Möglichkeit, die neuen Songa auf die Bühne zu bringen, auch wenn AS EVERYTHING UNFOLDS inzwischen beim Download-Festival die eigenen Live-Qualitäten erneut unter Beweis stellen konnte. Eine richtige Album-Release-Show gab es jedoch nicht und so fand diese eben online statt.

Auf einer kleinen Bühne stehen Sängerin und Instrumentalisten ziemlich dicht beieinander, die Lichtshow wird wie auf einem normalen Konzert von Blau und Rot dominiert, der Sound ist nicht zu glatt abgemischt. Das Konzert-Feeling ist gegeben! Und man muss nicht alleine schauen: Wer will, kann sich im Chat mit anderen Zuschauenden unterhalten. So stellt sich heraus, dass die Band bereits viele Fans außerhalb ihres Heimatlandes hat.

Die eingeschränkte Bewegungsfreiheit tut der Show nur bedingt Abbruch - Charlie Rolfe ist im Fokus der Kameras und legt eine großartige Performance hin. Ihren Mitmusikern ist anzusehen, dass sie mehr Platz durchaus zu nutzen gewusst hätten! Aber noch steht AS EVERYTHING UNFOLDS am Anfang der Karriere und da heißt es nun mal, kleine Bühnen zu beackern, auch bei einer Livestream-Show.

Mit 'Take Me There' steigt die Band überraschend kopfig in den Gig ein. Sowohl auf dem Album als auch im Repertoir der Band hätten sich andere Songs gefunden, die schneller von 0 auf 100 kommen und somit direkt für Stimmung gesorgt hätten. Dennoch eine gute Nummer zum Aufwärmen und Ankommen, denn eine Vorband gibt es nicht. Mit 'Stranger In The Mirror' geht es dann auch gleich poppiger und weitaus weniger vertrackt weiter und wäre man vor Ort, wäre spätestens jetzt das Eis gebrochen. Ich wippe auf meinem Stuhl zumindest ziemlich enthusiastisch hin und her.

'17:10' und 'Divide' bedienen den Backkatalog und mit der Halbballade 'Grayscale' gibt es zwischendurch die Möglichkeit, kurz durchzuatmen. Das tanzbare 'On The Inside' rundet die Setliste ab, bis mit 'Wallow' der absolute Übersong der Band als Rausschmeißer dient.

Nach 30 Minuten ist bereits Schluss, was für ein Online-Event und den Ticketpreis von weniger als 10 Euro aber absolut in Ordnung ist. AS EVERYTHING UNFOLDS bedankt sich am Schluss beim Publikum vor den heimischen Bildschirmen. Sehr angenehm: Crew-Mitglieder sind während des Streams ebenfalls im Chat und beantworten die eine oder andere Fan-Frage.

Der Album-Release-Stream zeigt, dass AS EVERYTHING UNFOLDS nicht nur auf Platte funktioniert, sondern auch live ein absolutes Brett ist. Die Songs wirken wunderbar auf der Bühne und die unglaubliche Vielseitigkeit in den Vocals geht auch live nicht verloren - Charlie Rolfe bringt ihre vielen unterschiedlichen Gesangsstile absolut sauber rüber.

Bleibt also der Wunsch, diese Band möglichst bald auch real auf einer Bühne zu sehen mit diesem grandiosen Album im Gepäck und dem Talent und Können, das sie in sich vereint.

Setliste: Take Me There, Stranger In The Mirror, 17:10, Hiding From Myself, Grayscale, Divide, On The Inside, Wallow


Redakteur:
Pia-Kim Schaper

Login

Neu registrieren

Wir verwenden Cookies, um unsere Website besser gestalten und verbessern zu können. Diese nutzen wir unter anderem für die Reichweitenmessung und zu Marketing- und Optimierungszwecken. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung von Cookies zu (weitere Informationen gibt es hier).