side banner 174

Soundcheck 06/2022

Der Juni steht im Zeichen des Hass. Klar, "Hate über alles", das neue KREATOR-Werk hat die Redaktion durchgehend überzeugt und viele von euch werden dies mittlerweile bestätigen können. Doch auch dahinter bleibt die Qualität hoch. SEVENTH WONDER verbindet Prog und AOR vorzüglich, PROTECTOR knüpft an die Klassiker aus den Achtzigern an, SAOR bleibt einmalig und SHINEDOWN bekommt eine Rezi mit Höchstnote. Aber hört selbst.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Und natürlich gibt es auch einen Podcast dazu.

Rang Album
Frank Wilkens
Marcel Rapp
Michael Meyer
Peter Kubaschk
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
7.5Frank Wilkens: "Mille rennt und rennt"
9.5Marcel Rapp: "Geile KREATOR-Scheibe"
9.0
8.0Peter Kubaschk: "Ziemlicher Hassbatzen."
7.0Raphael Päbst: "Technisch stark, aber Gewöhnung hat eingesetzt."
8.0Rüdiger Stehle: "Markantes Songwriting, ordentliche Bandbreite."
7.0Walter Scheurer: "hat schon mal mehr mitgerissen...."
8.00
2
8.5Frank Wilkens: "Wonder-voll"
8.5Marcel Rapp: "Überraschung des Monats"
8.5
8.5Peter Kubaschk: "Wunderbarer AOR-Prog."
7.0Raphael Päbst: "Noch mehr christlicher Power Metal"
6.5Rüdiger Stehle: "Recht kalt und steril produzierter Prog Metal."
7.5Walter Scheurer: "melodiebetonte, ausgewogene Mischung"
7.85
3
7.0Frank Wilkens: "Ohne Rücksicht auf Verluste"
9.0Marcel Rapp: "straight und auf die Zwölf"
9.0
7.5Peter Kubaschk: "Räudige Zeitreise in die 80er."
6.5Raphael Päbst: "Mehr 80er geht kaum."
8.5Rüdiger Stehle: "Meine Thrashplatte des Monats!"
7.0Walter Scheurer: "Rumpel-Thrash as ever"
7.78
3
7.5Frank Wilkens: "Moonsorrows Erbe"
8.5Marcel Rapp: "klirrend kalt und bockstark"
8.0
7.5Peter Kubaschk: "Elegant."
8.0Raphael Päbst: "Nicht mehr ganz so ausladend wie früher."
7.5Rüdiger Stehle: "Naturmystischer, folkiger Black Metal."
7.5Walter Scheurer: "Folk Metal der edlen Art!"
7.78
5
7.5Frank Wilkens: "In der Kürze..."
9.0Marcel Rapp: "bockstark wie eh und je"
9.0
7.0Peter Kubaschk: "Feiner Krawall."
7.5Raphael Päbst: "Hektisch und voller Energie."
7.0Rüdiger Stehle: "Krawalliger Thrash Punk vom Fass!"
7.0Walter Scheurer: "in gewohnter Qualität"
7.71
6
5.5Frank Wilkens: "Metal nach Vorschrift"
8.5Marcel Rapp: "tolles Rundum-sorglos-Paket"
8.5
7.5Peter Kubaschk: "Noch eine Zeitreise."
8.0Raphael Päbst: "Klassischer US Metal."
7.0Rüdiger Stehle: "Beachtenswerter Newcomer."
8.0Walter Scheurer: "coole Old School-Geschichte"
7.57
7
6.5Frank Wilkens: "Ein paar mehr gute Songs bitte"
7.5Marcel Rapp: "für den kurzen Spaß zwischendurch"
8.5
7.5Peter Kubaschk: "Herrlich grimmig."
7.5Raphael Päbst: "So mag ich meinen Black Metal."
9.5Rüdiger Stehle: "Alt for Norge!"
5.5Walter Scheurer: "ist mir zu unterkühlt"
7.50
8
8.0Frank Wilkens: "Der Blues des Teufels"
7.5Marcel Rapp: "mit einigen guten Hymnen"
6.5
7.5Peter Kubaschk: "Kernig."
6.5Raphael Päbst: "Moderner Hard Rock halt."
7.0Rüdiger Stehle: "Warm groovender, bluesiger Hardrock."
8.5Walter Scheurer: "So muss Heavy Rock klingen!"
7.35
9
6.5Frank Wilkens: "Zuviel Beiwerk"
6.5Marcel Rapp: "viel zu viel des Guten"
7.0
8.5Peter Kubaschk: "Auf "Attention! Attention!"-Niveau."
6.5Raphael Päbst: "Ambitioniert und teilweise cool."
8.0Rüdiger Stehle: "Kompositorisch packendes, fettes Pfund!"
7.0Walter Scheurer: "auf Dauer fehlt die Durchschlagskraft"
7.14
10
5.5Frank Wilkens: "Ja weiß auch nicht"
8.0Marcel Rapp: "so geht Abwechslung!"
8.5
6.5Peter Kubaschk: "Etwas zäh."
7.0Raphael Päbst: "Wenn die Produktion nicht wäre..."
7.0Rüdiger Stehle: "Doomiger, melodischer Heavy Metal."
7.0Walter Scheurer: "wenn die ein büßchen weniger theatralisch wären...."
7.07
11
6.5Frank Wilkens: "Gefällig, aber vorhersehbar"
7.5Marcel Rapp: "man weiß was man bekommt"
8.0
7.0Peter Kubaschk: "Könner am Werk, könnte mehr Hits vertragen."
6.5Raphael Päbst: "Schöne Melodien mit wenig Ausdauer."
6.0Rüdiger Stehle: "Die monatliche Frontiers Supergroup."
7.5Walter Scheurer: "die Hitdichte lässt noch zu wünschen übrig"
7.00
12
5.5Frank Wilkens: "Tierisch ist anders"
7.5Marcel Rapp: "gutes Debüt"
7.0
6.0Peter Kubaschk: "Solider Heavy Metal."
7.5Raphael Päbst: "Klassisch, Französisch, Gut."
7.5Rüdiger Stehle: "Trad. Franko-Metal zw. Epik und Speed."
7.5Walter Scheurer: "Quel surprise!"
6.92
13
6.5Frank Wilkens: "Lässt irgendwann nach"
7.5Marcel Rapp: "Willkommen zurück, ihr Techniker"
6.5
7.0Peter Kubaschk: "Ziemlich cool, mehr Abwechslung wäre aber gut."
6.5Raphael Päbst: "Auf Dauer zu eintönig."
6.5Rüdiger Stehle: "Solides, modernes Death/Thrash-Brett."
7.5Walter Scheurer: "immer noch eine Bank in Sachen Brutalo-Sound!"
6.85
13
7.0Frank Wilkens: "Braucht etwas Zeit"
6.5Marcel Rapp: "etwas verkopft"
5.0 8.0
7.0Raphael Päbst: "Etwas verzettelt aber mit viel Potential."
6.5Rüdiger Stehle: "Schön, verspielt, aber mit Längen."
8.0Walter Scheurer: "Abheb-Prog der edlen Sorte"
6.85
15
7.5Frank Wilkens: "Urgewaltig"
6.5Marcel Rapp: "catcht mich nicht richtig"
9.0 6.0
6.0Raphael Päbst: "Fett produziert und egal."
7.5Rüdiger Stehle: "Schwarz, tödlich, mal schleppend, mal rasend."
4.5Walter Scheurer: "beharrlich, konsequent, und wie gehabt enervierend"
6.71
16
8.0Frank Wilkens: "Five Finger Flames"
7.5Marcel Rapp: "guter Spagat aus Melodie und Härte"
7.0
6.5Peter Kubaschk: "Guter Melo-Death mit wenig eigener Identität."
5.0Raphael Päbst: "Melodeath Ausschussware"
6.0Rüdiger Stehle: "Erwartbares zwischen Melodic Death & Metalcore."
6.5Walter Scheurer: "nur streckenweise überzeugend"
6.64
17
6.0Frank Wilkens: "Melodien für alle"
7.0Marcel Rapp: "geht gut ins Ohr, bleibt nicht allzu lange haften"
6.5
6.0Peter Kubaschk: "Ordentlich."
6.5Raphael Päbst: "Christliche, frühe Sonata Arctica."
7.5Rüdiger Stehle: "Feine Melodienbombe aus Österreich."
6.5Walter Scheurer: "ein bißchen zu viel "Tralala""
6.57
17
4.5Frank Wilkens: "Unter dem Radar"
6.5Marcel Rapp: "ich tue mich etwas schwer"
7.5
7.5Peter Kubaschk: "Die schwedische Todesschule."
6.5Raphael Päbst: "Solider Schwedendeath."
7.5Rüdiger Stehle: "Die klassische Schweden-Death-Walze."
6.0Walter Scheurer: "ordentlich gespielt, aber leider ohne Höhepunkte"
6.57
19
3.0Frank Wilkens: "Metallimmörtal"
7.5Marcel Rapp: "zündet auf Autobahnfahrten"
7.5
6.5Peter Kubaschk: "Mehr Krawall."
6.0Raphael Päbst: "Räudiges Geballer ohne Langzeitwirkung."
7.5Rüdiger Stehle: "Wilder, venominöser, punkiger Speed Krawall."
7.0Walter Scheurer: "Stumpf ist Trumpf. Und wirkt!"
6.42
20
6.5Frank Wilkens: "Da wächst etwas heran"
8.0Marcel Rapp: "groovt richtig gut"
5.0
7.0Peter Kubaschk: "Cooler, moderner Groove Thrash."
5.5Raphael Päbst: "Viel Groove, viel modern, viel egal."
7.0Rüdiger Stehle: "Ganz spannender Groove Thrash."
5.5Walter Scheurer: "technisch einwandfrei an mir vorbei"
6.35
21
6.5Frank Wilkens: "Leider mehr Füller als Hits"
6.5Marcel Rapp: "gewöhnungsbedürftig"
7.0 5.5
4.5Raphael Päbst: "90er, die keiner braucht."
6.0Rüdiger Stehle: "Der Hip-Hop-Gesang ist nicht das Meine."
5.0Walter Scheurer: "stehen "Hüpfdohlen" unter Artenschutz?"
5.85
22
7.5Frank Wilkens: "Dark Schlager"
7.0Marcel Rapp: "nicht so schlecht wie man meinen könnte"
5.0
3.5Peter Kubaschk: "Viel Autsch."
4.0Raphael Päbst: "Rhapsody und Rammstein spielen Schlager."
5.5Rüdiger Stehle: "Poppiger Elektro-Goth-Stampf."
3.0Walter Scheurer: "Schlager auf "Metal-Hit" getrimmt. Nein, Danke"
5.07

Login

Neu registrieren