top banner 158
side banner 159

Soundcheck 04/2014

Unser April-Soundcheck bietet wieder einmal eine erstaunlich hohe Qualitätsdichte. Veteranen wie PRONG oder ENTHRONED veröffentlichen erstklassige Genrealben, der Melodic Rock kann mit H.E.A.T. und THREE LIONS punkten, die Freunde düsterer Klänge können sich an TRIPTYKON, INSOMNIUM oder BELOW ergötzen und wer es traditionell mag, greift zu PORTRAIT oder TRIUMPHANT. Über allen aber schwebt der erstklassige Progressive Metal von MEKONG DELTA. Ein Album, das die komplette Soundcheck-Redaktion überzeugen kann, egal wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Doch nun genug der Vorrede und hinein ins Vergnügen.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Rang Album
Frank Jaeger
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Martin Loga
Martin van der Laan
Nils Macher
Oliver Paßgang
Peter Kubaschk
Durchschnitt
1
9.5Frank Jaeger: "Toller, eigener Stil - Das ist ganz groß!"
8.5Jakob Ehmke: "Alle DREAM THEATERs hinhören: So wird's gemacht!"
9.0Marcel Rapp: "ein kleines Meisterwerk"
8.5Martin Loga: "Harte und anspruchsvolle Hirnverknotung."
9.5Martin van der Laan: "The Return of Erich Zann - ein wahres Meisterwerk!"
9.0Nils Macher: "Wahnsinnigs-Prog-Brett"
8.0Oliver Paßgang: "Extrem cooler progressiver Thrash."
9.0 8.87
2
6.5Frank Jaeger: "Böse. Und anstrengend."
7.5Jakob Ehmke: "Wieder Beeindruckend bedrückend."
9.0Marcel Rapp: "bärenstarke Ursuppe"
9.0Martin Loga: "Ein mächtiges Zweitwerk!"
8.5Martin van der Laan: "Klang gewordene Traurigkeit - bewegendes Werk"
9.0Nils Macher: "DAS ist Extremer Metal"
7.5Oliver Paßgang: "Erfreulich spannend."
8.0 8.12
3 7.5
7.5Jakob Ehmke: "Gut gemachter, atmosphärischer Melo-Death."
8.0Marcel Rapp: "stellenweise richtig mächtig"
9.0Martin Loga: "Grandioses Werk der finnischen Düster-Könige!"
8.0Martin van der Laan: "Atmosphärischer Dark Metal, starkes Songwriting"
7.5Nils Macher: "Eintönigkeit auf hohem Niveau"
7.5Oliver Paßgang: "Ordentlicher Melo-Death."
7.5Peter Kubaschk: "rücken AMORPHIS auf die Pelle."
7.81
4
7.5Frank Jaeger: "Gut - aber bleibt eine Kopie."
6.5Jakob Ehmke: "Solide Traditionsplatte mit Diamenten-Charakter."
8.0Marcel Rapp: "zufrieden stellend"
8.5Martin Loga: "Eine Pflichtveranstaltung für Traditionalisten."
8.5Martin van der Laan: "Das stärkste KING DIAMOND-Album seit langem!!"
9.0Nils Macher: "Goiler Tonträge!"
7.0Oliver Paßgang: "Heutzutage spannender als die 731. MAIDEN-Kopie."
6.5Peter Kubaschk: "das macht der King besser."
7.68
4 7.5
8.0Jakob Ehmke: "IRON MAIDEN im Doomgewand? Gefällt!"
8.0Marcel Rapp: "mit CANDLEMASS im Hinterkopf"
8.0Martin Loga: "Hymnischer Doom mit intensivem Gesang."
7.0Martin van der Laan: "Ordentliche Verneigung vor CANDLEMASS"
8.0Nils Macher: "Herrliche Klampfen"
7.0Oliver Paßgang: "Angenehm untheatralisch."
8.0Peter Kubaschk: "Schweden-Doom."
7.68
6
7.5Frank Jaeger: "gut, aber auch etwas leblos."
7.5Jakob Ehmke: "Guter Prog, mit Hang zu COHEED AND CAMBRIA."
7.5Marcel Rapp: "schön gespielt"
8.0Martin Loga: "Durchdachtes Heavy/Prog-Spektakulum."
8.0Martin van der Laan: "Spannende Liaison von Power und Prog"
7.0Nils Macher: "Zu viele ruhige Momente"
7.5Oliver Paßgang: "'Hear My Call' = Hit!"
8.0 7.62
6 7.5
6.5Jakob Ehmke: "Räudiger Black Metal."
7.5Marcel Rapp: "wild, roh, ungezämt"
7.5Martin Loga: "Old School Black Metal der guten Sorte! Fett!"
8.0Martin van der Laan: "Eindringlich-mitreißende rabenschwarze Raserei"
9.0Nils Macher: "Ein Hammer-Debüt!"
8.0Oliver Paßgang: "Feines, schwarzes Gedresche."
7.0Peter Kubaschk: "Säbelzahntiger."
7.62
8
8.0Frank Jaeger: "Melodischer als zuvor."
6.5Jakob Ehmke: "Straight, melodiös und modern. Zu einseitig dabei."
8.0Marcel Rapp: "braucht jedoch seine gewisse Zeit"
7.5
8.0Martin van der Laan: "Spritzig-frisch und energiegeladen - cool!"
7.5Nils Macher: "Besser als der Vorgänger"
7.5Oliver Paßgang: "Erfrischend eigenständig."
7.5Peter Kubaschk: "Groooooove."
7.56
8 8.0
7.5Jakob Ehmke: "Hittiger Rock, hört sich aber schnell ab."
8.0Marcel Rapp: "passend zum Frühling"
8.0Martin Loga: "Toller, meldieverwöhnter Hardrock."
7.0Martin van der Laan: "Perfekt inszenierter Reißbrett-Hardrock"
7.0
7.0Oliver Paßgang: "Gute Laune olé!"
8.0Peter Kubaschk: "Frühjahrssoundtrack."
7.56
10 7.0
6.5Jakob Ehmke: "Gut gemacht, mir fehlen aber die Ecken und Kanten."
8.0Marcel Rapp: "mit Liebe zum Detail"
8.0Martin Loga: "Stark!"
7.5Martin van der Laan: "Starker Southern Rock, der Bierdurst macht!"
7.5Nils Macher: "Frisch und flockig"
7.0Oliver Paßgang: "Lässig."
8.0Peter Kubaschk: "Weniger Party, mehr Tiefe."
7.43
11
6.5Frank Jaeger: "Ohne Blastbeats ziemlich gut!"
7.5Jakob Ehmke: "Harter Brocken."
8.0Marcel Rapp: "die Birne wegfetzend"
7.5
6.5Martin van der Laan: "Grimmig, intensiv, aber seltsam unnahbar"
8.5
7.5Oliver Paßgang: "Guter BM ohne besondere Merkmale."
7.0Peter Kubaschk: "Starker Black Metal"
7.37
11 7.0
6.5Jakob Ehmke: "Immer öfetr solider Prog. Zu glatt + lang."
8.0Marcel Rapp: "mit Geduld ab nach oben"
9.0Martin Loga: "Prog/Heavy-Machtwerk aus Down Under!"
7.5Martin van der Laan: "Lebendiger Alternative Prog Metal"
6.0Nils Macher: "Packt mich gar nicht"
7.5Oliver Paßgang: "Sehr unterhaltsamer Power-Prog!"
7.5Peter Kubaschk: "wächst noch."
7.37
13 8.0
6.0Jakob Ehmke: "Fragwürdige Produktion verhindert mehr."
7.0Marcel Rapp: "blieb hinter hohen Erwartungen zurück"
7.5Martin Loga: "Thrash-lastiger denn je, weniger prägnante Songs."
8.0Martin van der Laan: "Superheavy, stark, aber ohne die frühere Magie"
7.0
7.0Oliver Paßgang: "Hat leider wenig vom einstigen Glanze."
6.5Peter Kubaschk: "Unpassend produziert."
7.12
14 7.0
3.5Jakob Ehmke: "Ödes Schulband-Gedudel."
7.0Marcel Rapp: "da war der Vorgänger aber besser..."
8.5Martin Loga: "Tolle Songs und latent cooler NWoBHM-Touch!"
7.5Martin van der Laan: "Wo ist die unschlagbare Frische vom Debüt hin?"
6.5
7.5Oliver Paßgang: "Charmanter Heavy Metal."
7.5Peter Kubaschk: "Braucht wieder Anlauf. Live sicher stärker."
6.87
14 8.0
7.0Jakob Ehmke: "Moderner Retro-Rock. Läuft!"
7.0Marcel Rapp: "die Füße wippen mit"
7.0Martin Loga: "Hörenswerte Eigenproduktion."
6.0Martin van der Laan: "Hard Rock'n'Roll braucht kurze knackige Songs!"
5.5Nils Macher: "Spröde"
7.5Oliver Paßgang: "Kann was."
7.0 6.87
14 7.5 6.0
7.0Marcel Rapp: "mit Abzügen in der B-Note"
6.0Martin Loga: "Solider, gut produzierter AOR."
7.5Martin van der Laan: "Feiner Ear candy Hardrock/AOR"
7.0
6.0Oliver Paßgang: "Immer mal wieder ins total Belanglose abrutschend."
8.0 6.87
17 6.0
6.0Jakob Ehmke: "Einen Tick besser als der Vorgänger."
6.5Marcel Rapp: "ist halt typisch AUTOPSY..."
8.5Martin Loga: "Keule!!!"
5.5Martin van der Laan: "Schmatzender Gedärm-Death mit Maden-Ästhetik"
7.0Nils Macher: "Solides Gerödel"
6.5Oliver Paßgang: "Irgendwie nicht "mein" Death Metal."
7.5Peter Kubaschk: "Cooles Gehacke."
6.68
17 5.5
8.0Jakob Ehmke: "The joy of music!"
7.0 7.5
6.5Martin van der Laan: "Jazzig verspielter und doch verkopfter Nerd-Prog"
5.0Nils Macher: "Fahrstuhl-Djent"
7.0Oliver Paßgang: "Eine große Enttäuschung."
7.0Peter Kubaschk: "Djentiger Free Jazz. Bekommt nicht immer."
6.68
19 7.0 6.5 6.0 6.5
6.5Martin van der Laan: "Kraftvoller Heavy Rock, kreative Schwächen"
6.0Nils Macher: "Nett und unauffällig"
6.5Oliver Paßgang: "Mal cool, mal etwas lahm."
7.0Peter Kubaschk: "Stark gesungen, etwas Leerlauf."
6.50
20
7.5Frank Jaeger: "Fehlt ab und an etwas Punch."
4.0Jakob Ehmke: "Friede, Freude, Eierkuchen."
6.5Marcel Rapp: "leider mehr vom Altmeister versprochen"
5.0
6.0Martin van der Laan: "Ü50-Folk Rock, plätschert locker an mir vorbei"
8.0
7.0Oliver Paßgang: "Wunderschöne Klänge, mittelmäßiges Songwriting."
6.5Peter Kubaschk: "Die Magie fehlt."
6.31
21
6.5Frank Jaeger: "Der Gesang könnte noch spannender sein."
6.0Jakob Ehmke: "Recht belanglos."
6.5Marcel Rapp: "leider..."
6.5Martin Loga: "Mittelprächtiges Scheibchen."
5.5Martin van der Laan: "Fies-öder Keif-Thrash, ganz ohne Aha-Effekt"
5.5Nils Macher: "Aggro und trotzdem keine Eier"
6.5Oliver Paßgang: "Dieser "Gesang"..."
6.0Peter Kubaschk: "Nur mäßig spannend."
6.12
21
7.0Frank Jaeger: "Leider ein paar Ausfälle..."
6.0
5.5Marcel Rapp: "naja..."
6.0Martin Loga: "Trotz Plüsch-Balladen ganz ordentlich."
6.0Martin van der Laan: "Eher langweilige Hard Rock-Stangenware"
5.5Nils Macher: "Bessere Tage? Nö."
6.0Oliver Paßgang: "Zum Ende hin stark nachlassend."
7.0Peter Kubaschk: "Die besseren Tage gab es schon."
6.12
23
6.0Frank Jaeger: "unspektakulär"
4.5Jakob Ehmke: "Markantes Riffing reicht nicht aus. Schade."
6.5Marcel Rapp: "etwas enttäuschend"
6.0Martin Loga: "Ein teilweise erschreckend lahmes Werk."
6.5Martin van der Laan: "Einige fette Groove-Monster, manches an Mittelmaß"
6.0Nils Macher: "44 lange Minuten"
6.5Oliver Paßgang: "Nett. Etwas zu nett."
6.5 6.06
24
4.0Frank Jaeger: "Klingt wie tausend Andere auch."
3.5Jakob Ehmke: "Knüppel aus dem Sack! Und schnell wieder rein."
5.0Marcel Rapp: "0815-Stangenware"
7.0
6.5Martin van der Laan: "Knüppelig-archaischer Röchel-Death"
5.0Nils Macher: "Kopfloses Kino"
7.5Oliver Paßgang: "BOLT THROWER-Coverband?"
6.0Peter Kubaschk: "Bolt Throwerchen."
5.56
25 5.5
3.5Jakob Ehmke: "Noch eine SABBATH-Kopie? Höchst unnötig."
5.0Marcel Rapp: "kann ich wenig mit anfangen"
5.5Martin Loga: "Dröger Stoner/Doom-Versuch."
5.0Martin van der Laan: "Dröger Psychedelic Doom-Rock fürs Altersheim"
4.5Nils Macher: "Die ödeste SABBATH-Kopie"
4.0Oliver Paßgang: "Die Vocals gehen mal überhaupt nicht."
6.0Peter Kubaschk: "die nächste Retroband."
4.87

Login

Neu registrieren