top banner 156
side banner 157

ALAN TECCHIO: Ein Interview

20.07.2017 | 17:35

Alan Tecchio muss ich wohl niemandem vorstellen. Der Sänger ist seit den 80ern in etlichen Bands als Frontmann aktiv und auch aktuell in diversen Formationen unterwegs. Eine davon hört aud den Namen WATCHTOWER und hat vor einigen Monaten das beinahe Unmögliche möglich gemacht: Neue Songs veröffentlicht. Grund genug, hier einmal nach dem aktuellen Stand der Dinge zu fragen. Aber es gibt auch ausreichend andere Baustellen, zu denen es etwas zu berichten gibt. Read on...

HA: Hey Alan ! Ich möchte zuerst auf die Veröffentlichung von "Concept Of Math:Book One" zurück blicken. Nach dem ganzen Hickhack im Vorfeld war ich sehr überrascht, dass du nun doch hinterm Mikrophon zu hören warst. Wie ist denn diese erneute Zusammenarbeit zustande gekommen?

AT: Ich war ebenso überrascht, da wir nach dem Auftritt beim KIT auseinander gebrochen (s. Interview) sind. Die drei anderen Jungs sind eine eingeschworene Gemeinschaft und manchmal nicht leicht zu verstehen, aber als Ron (Jarzombek, Gitarre – HA) mich nach fünf Jahren anrief und fragte, ob ich noch immer Interesse an einer Veröffentlichung hätte, habe ich sofort eingewilligt. Ich habe meine Gesangspuren in New York aufgenommen während die anderen drei ihre Sachen in Texas eingespielt haben. Dann hat Ronnie den Mix vorgenommen und sie  Jacob Hansen zum Mastern gegeben. Unser alter Freund Ula Gehret hat mit dem Ergebnis dann Angebote für uns eingeholt. Währenddessen haben wir einen weiteren Song aufgenommen, damit der physische Datenträger zumindest einen Song beinhalten würde, den es noch nicht digital gab. Das beste Angebot kam dann von Prosthetic Records und so ist die EP dann ein paar Monate später erschienen.

Zum Glück! Das war im Oktober 2016. Wie waren denn die Reaktionen der Fans und der Presse? Ich war etwas erstaunt, dass nicht mehr Rummel um die Veröffentlichung gemacht wurde. Immerhin schien "Mathematics" so etwas wie der Heilige Gral des Prog Metals zu sein. Ich habe nur wenige Interviews gefunden und auch sonst gab es kaum mehr als die übliche Promotion, die es zu jeder neuen Scheibe gibt. Täuscht mich da mein Eindruck oder war das ein wenig enttäuschend?

Nein, du täuscht dich leider nicht. Ich hatte auch mit mehr Reaktionen gerechnet, aber es gab nicht viel Presse. Ich möchte jetzt nicht die Schuld dem Label zuweisen, aber ich befürchte, da hätte etwas mehr passieren können. Allerdings hatten wir im Vorfeld von Liveshows geredet, welche nicht zustande gekommen sind. Die Fehler liegen also auf beiden Seiten. Allerdings bin ich mit der EP sehr zufrieden.

Völlig zu Recht! Wie viele Einheiten habt ihr denn verkauft?

Ich habe keine Ahnung.

Sensationell. Mich würde allerdings interessieren, weshalb es so viele unterschiedliche Farben des Vinyls gab?

Ich denke, hier hat das Label einen tollen Job gemacht. Als die Vorverkäufe der ersten Farbe super liefen, haben sie uns gefragt, ob wir limitierte Versionen mit anderen Farben machen möchten. Das wollten wir natürlich und alle Farben waren sehr schnell ausverkauft.

Bestätigen die verhaltenen Reaktionen Rons' Skepsis in Bezug auf eine physische Veröffentlichung? Heißt das sogar, dass der zweite Teil niemals erscheinen wird?

Wenn Du Ron heute danach fragen würdest, würde er vermutlich genau dies bestätigen. Aber im Endeffekt war er sehr froh, dass wir die Songs endlich fertig gestellt haben. Er wird wohl auch die Veröffentllichung von "Book Two" komplett ausschließen, aber das war beim ersten Teil nicht anders. Ich habe große Hoffnungen, dass wir die restlichen Songs eines Tages auch noch veröffentlichen werden, denn ich denke, sie sind sogar noch etwas besser als die Nummern, die ihr nun alle kennt. Ich werde alles daran setzen, dass sie irgendwann der Öffentlich zugänglich gemacht werden.

Dann drücken wir uns mal kräftig die Daumen! Letzte Frage zu dieser Thematik: Wird es in nächster Zukunft irgendwelche Aktivitäten im WATCHTOWER camp geben?

Nein. Ron ist gerade zum ersten Mal Vater geworden und demnach mit anderen Dingen beschäftigt.

Verstehe. Aber Du bist ja momentan in etlichen anderen Bands aktiv, sodass ich dazu mal ein bisschen was fragen möchte. Beginnen wir mit HEATHEN'S RAGE. Was ist dort denn nach dem KIT-Auftritt passiert?

Gar nichts! Aber genau so hatte ich das auch erwartet. Ich bin für ihren Originalsänger eingesprungen und hatte eine tolle Zeit. Der Auftritt war super und hat sehr viel Spaß gemacht. Ich hatte aber niemals die Absicht mit der Band neue Musik zu schreiben, da ich kaum noch mit meinen anderen Projekten hinterher komme.

Aber es gab doch Pläne für ein neues Album?!

Davon ist mir nichts bekannt.

Okay. Wenden wir uns mal LEVEL FIELDS zu. Der aktuelle Status ist ja ähnlich dem von WATCHTOWER vor zwei Jahren. Es gibt nur Downloads und noch immer ist kein physikalischer Datenträger in Sicht. Was kannst Du darüber berichten

Es gibt Interesse von einigen kleinen Labels, die ein Album veröffentlichen möchten. Da wir aber natürlich auch Songs drauf packen wollen, die man noch nicht aus dem Netz kennt, arbeiten wir aktuell an zwei neuen Nummern. Eine wird 'Get Over It' heißen und darin versuche ich über einen Verlust hinweg zu kommen. Die Sache liegt Jahre zurück, aber sie ist mir näher gegangen als alle Beteiligten vermutet haben. Unser Gitarrist Marco hat einen wunderbaren Song daraus gebastelt und ich werde bald den Gesang dazu aufnehmen. Eine Nummer, die mir durch eine schwere Zeit geholfen hat. Dann gibt es noch ein Stück über ein Eisenbahnunglück aus dem Jahr 1925, bei dem sehr viele Deutsch-Amerikaner auf ihrem Weg in ihr Heimatland ums Leben gekommen sind. Dazu muss ich aber noch den Text schreiben. Das wird ein sehr trauriger, harter Song.

Das klingt doch alles sehr spannend. Wie steht es denn um AUTUMN HOUR? Wir warten auf das zweite Album und auf Liveauftritte.

Da unser Basser Clint Arent auch bei LEVEL FIELDS spielt, musst du auf AUTUMN HOUR wohl noch etwas länger warten. Erschwerend kommt hinzu, dass unser Drummer ausgestiegen ist, nachdem wir ihn nicht auf einem Song singen lassen wollten. Danach sind wir irgendwie auseinander gegangen. Schade, denn die Chemie in der Truppe war toll.

Menno! Dann hoffe ich mal auf ein zweites Album von Mike LePond's SILENT ASSASSIN, auch wenn Mister LePond zur Zeit mit Ross, dem Boss unterwegs ist.

Ja. Das Album ist bereits komplett fertig und Mike ist gerade in Gesprächen mit Plattenfirmen. Er hofft es in diesem Herbst zu veröffentlichen. Es wird "Pawn And Prophecy" heißen und wird seine Art des Medieval Metal auf ein neues Level bringen! Es gibt einen Song mit einem tollen Bassintro und zwei (!) Basssoli. Das ist ein Killertune, keine Bass-Masturbation. Mike rocks.

Wo wir schon bei Ross The Boss sind: Da sind ja einige Deiner Kollegen involviert. Zuerst Kevin Bolembach, jetzt Mike am Bass, Ross selbst hat mit HADES schon mal einen MANOWAR-Song live gespielt. Der ganz normale New Yor Heavy Metal Inzest eben. Da stellt man sich schon die Frage, wieso er dich nicht als Sänger genommen hat.

Oh, mein Gott! Der Kram ist so schwer zu singen. Ich weiß nicht, weshalb er mich nicht gefragt hat, aber ich hätte wohl absagen müssen. Es ist schwer für mich, auf Tour zu gehen wegen Job und Familie und wenn ich es doch mache, dann nur mit einer Band auf deren Alben ich auch zu hören bin. Mit HEATHEN'S RAGE war das eine Ausnahme, da es nur drei Gigs in Folge waren. Außerdem kann man Mike nichts abschlagen.

Verstehe. Zu guter Letzt hast Du nun eine Band gestartet, die TECCHTONIX heißt. Was hat es damit auf sich?

Das ist eine Band, die ich zusammen mit dem Gitarristen Arnold Marfoglia zusammengestellt habe. Am Bass haben wir den eben bereits erwähnten Kevin Bolembach (Non Fiction!) und am Schlagzeug Forrest Leighton, der schon bei meiner Band ALL TIME LOW hinter der Schießbude saß. Aktuell haben wir zwei Songs komplett fertig und arbeiten an neuem Material. Ich möchte aber als nächstes die beiden LEVEL-FIELDS-Nummern fertig stellen und werde mich danach wieder hierauf fokussieren.

Das war das Stichwort: ALL TIME LOW! Wann kommt denn nun das Tecchio-Box-Set mit den beiden tollen ATL-Demos?

Hahaha! Alter Schmeichler. Wer weiß... Vielleicht kommt das irgendwann. Das Problem ist nur, dass ich absolut keinen Kontakt mehr zu Mike Cristi (der damalige Drummer – HA) habe, mit dem ich das ganze ALL TIME LOW-Material geschrieben habe. So etwas müsste ich mit ihm absprechen. Das wäre bestimmt ein großer Spaß so eine Sammlung zu erstellen. Wobei, wenn ich darüber nachdenke, kommen mir zwei Dinge in den Sinn: "Verdammt viel Material"und "Mist, ich bin alt!"

Redakteur:
Holger Andrae

Login

Neu registrieren