top banner 156
side banner 157

Soundcheck 10/2021

Die Veröffentlichungsflut spült einige bekannte Namen in den Oktober-Soundcheck. Neben Urgesteinen wie RUNNING WILD, U.D.O. oder COUNT RAVEN, gibt es moderne Größen wie TRIVIUM, BULLET FOR MY VALENTINE oder MASTODON. Gespannt waren wir zudem auf KK's PRIEST. Ganz oben thront aber eine Band, die uns selbst überrascht hat: CRADLE OF FILTH. Aber genug der Vorrede, lest selbst.

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Und natürlich gibt es auch einen Podcast dazu.

Rang Album
Frank Wilkens
Jakob Ehmke
Marcel Rapp
Mario Dahl
Michael Meyer
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
8.5Frank Wilkens: "Hasst es oder liebt es"
8.5Jakob Ehmke: "Auch mit Album Nummer 14 noch nicht altbacken."
8.0Marcel Rapp: "geht überraschend gut rein"
8.5Mario Dahl: "Selten so gut gehört!"
9.0
7.0Raphael Päbst: "Eigenständig wie immer."
8.0Rüdiger Stehle: "Feines, pompöses, pechschwarzes Horrortheater."
6.0Walter Scheurer: "gelungener Horror-Sound, aber das Gekeife..."
7.93
2
8.5Frank Wilkens: "Wächst mit jedem Hördurchlauf"
8.0Jakob Ehmke: "Hard&Heavy, melodisch, eingängig. Stark!"
9.0Marcel Rapp: "großartig und gehaltvoll"
8.5Mario Dahl: "Stark wie eh und je!"
7.5
7.0Raphael Päbst: "Man bleibt sich treu."
6.0Rüdiger Stehle: "Gesanglich und klanglich sehr anstrengend."
7.5Walter Scheurer: "auf dem Durchmarsch nach ganz oben?"
7.75
2
7.5Frank Wilkens: "Die besseren Priest"
6.0Jakob Ehmke: "Versuch, dem Judas die Stirn zu bieten."
8.0Marcel Rapp: "Besser als erwartet"
8.5Mario Dahl: "Sehr hohe Messlatte für neue JUDAS PRIEST!"
8.5
7.5Raphael Päbst: "Gutes Priest Methadon"
9.0Rüdiger Stehle: "Tolle Scheibe von Downing, Owens & Co."
7.0Walter Scheurer: "Warum muss der Kerl alles niederkreischen?"
7.75
4
6.0Frank Wilkens: "Am Denkmal gekratzt"
6.5Jakob Ehmke: "Mit Charme und Staubschicht."
9.5Marcel Rapp: "Schiff ahoi!"
8.5 7.5
7.0Raphael Päbst: "Viel Nostalgie und schwacher Sound."
9.0Rüdiger Stehle: "Kompositorisch abwechslungsreicher als zuletzt."
7.0Walter Scheurer: "war schon besser, aber auch schon schlechter"
7.62
4
7.5Frank Wilkens: "Intensiver Hörgenuss"
6.0Jakob Ehmke: "SABBATHesker-Doom mit zu wenig Spannung."
7.5Marcel Rapp: "Gentlemen of Doom"
6.0 7.0
9.5Raphael Päbst: "Ein weiteres Meisterwerk."
9.5Rüdiger Stehle: "Mächtige Rückkehr der Doom-Legende."
8.0Walter Scheurer: "düsterer denn je"
7.62
4
6.5Frank Wilkens: "Nummer sicher, schade"
6.5Jakob Ehmke: "Straighter Gute-Laune-Rock ohne Überraschungen."
8.0Marcel Rapp: "die Hymnenmeister sind zurück"
7.5 9.5
8.0Raphael Päbst: "Hits am Fließband."
7.0Rüdiger Stehle: "Melodisch rockiger Ohrenschmeichler."
8.0Walter Scheurer: "schon sehr poppig, knallt aber trotzdem"
7.62
7
8.0Frank Wilkens: "Mit Metal-Gütesiegel"
7.0Jakob Ehmke: "Und er rockt und rockt und rockt..."
8.0Marcel Rapp: "man kennt es, man mag es"
6.0 8.0
6.5Raphael Päbst: "Ist halt wie immer."
8.5Rüdiger Stehle: "Udo trotz Mehrfachbelastung stark wie immer."
7.5Walter Scheurer: "der Titel bleibt hoffentlich Utopie"
7.43
7
6.5Frank Wilkens: "Im Norden nix Neues"
5.5Jakob Ehmke: "Etwas highlightarm."
8.0Marcel Rapp: "des Wikingers schwere Geschütze"
7.0 8.5
9.0Raphael Päbst: "Konsequenter nächster Schritt."
9.5Rüdiger Stehle: "Seit Jahren eine der besten Norwegerbands!"
5.5Walter Scheurer: "zu harsch und kalt"
7.43
7
8.0Frank Wilkens: "Klingt fett!"
5.0Jakob Ehmke: "Spannend geht definitiv anders."
9.0Marcel Rapp: "OSDM der besten Art"
7.0 9.0
6.5Raphael Päbst: "Alte Recken bolzen noch."
8.0Rüdiger Stehle: "Gut Ding hat Weile. Stark!"
7.0Walter Scheurer: "stumpf, dreckig, Old School Todesmetall as F***"
7.43
7
7.5Frank Wilkens: "Guter Gesamteindruck"
6.5Jakob Ehmke: "Wer gerne mal über den Tellerrand hört."
8.0Marcel Rapp: "passend zum Wetter"
5.0 8.0
8.0Raphael Päbst: "Lässig rockender Black Metal"
9.0Rüdiger Stehle: "Dreißig Sekunden bis zum Dahinschmelzen."
7.5Walter Scheurer: "roh, ungestüm und zwingend wie nie!"
7.43
11
6.5Frank Wilkens: "Musiker top, Songs mittel"
7.0Jakob Ehmke: "Ehrlich gesagt, gar nicht so übel."
7.0Marcel Rapp: "da fehlt die Power für mehr"
6.5 8.0
7.5Raphael Päbst: "Frischer als zuletzt."
7.0Rüdiger Stehle: "Trotz Sangeswechsel gefälliges Neoklassik-Album."
7.5Walter Scheurer: "coole Scheibe, aber trotzdem ungewohnt"
7.12
12
8.0Frank Wilkens: "Genial? Bekloppt? Genial!"
8.0Jakob Ehmke: "Der Kulturschock des Jahres!"
8.0Marcel Rapp: "viel Freude beim Hören"
7.5 6.0
6.5Raphael Päbst: "Ist mir zu modern."
5.0Rüdiger Stehle: "Gänsehaut garantiert. Leider keine wohlige."
7.5Walter Scheurer: "schräg und gewöhnungsbedürftig, aber unterhaltsam!"
7.06
13
7.0Frank Wilkens: "Nicht spektakulär, aber gut"
7.0Jakob Ehmke: "Schon wieder? Und das sogar sehr überzeugend."
7.5Marcel Rapp: "3 Alben in 12 Monaten? Sportlich!"
7.5 7.0
6.5Raphael Päbst: "Schöngeistig ohne hängen zu bleiben."
5.5Rüdiger Stehle: "Halb gefälliges, halb schwülstiges Plätschern."
8.0Walter Scheurer: "trägt "Beauty" zu Recht im Titel"
7.00
14
6.5Frank Wilkens: "Solides Handwerk"
4.0Jakob Ehmke: "Leider sehr anstrengend zu hören."
7.5Marcel Rapp: "Melo-Power der sehr ordentlichen Sorte"
7.5 7.5
6.5Raphael Päbst: "Handwerklich gut aber altbacken"
7.5Rüdiger Stehle: "Die finnische Schule der Höchstmelodik."
7.0Walter Scheurer: "klang schon mal origineller"
6.75
15
7.0Frank Wilkens: "So weit, so gut"
6.5Jakob Ehmke: "Ordentliche Ansammlung von Nackenbrechern."
7.0Marcel Rapp: "die gute, alte Schule"
7.5 7.0
6.0Raphael Päbst: "Modern, brachial und nichts für mich."
7.5Rüdiger Stehle: "Death Metal mit schönen Leads und Stimmungen."
5.0Walter Scheurer: "der Drum-Sound klopft viel kaputt"
6.68
15
5.5Frank Wilkens: "Viel abgeguckt"
5.5Jakob Ehmke: "Die Suppe ist nicht richtig abgeschmeckt."
6.5Marcel Rapp: "habe ich wesentlich mehr erwartet"
8.0 7.5
7.0Raphael Päbst: "Punkige Motörvenom für Midnight-Fans."
7.5Rüdiger Stehle: "Cooler, klassischer Speed/Thrash."
6.0Walter Scheurer: "Gesang zu aggressiv und monoton"
6.68
17
6.5Frank Wilkens: "Wird nicht richtig warm"
8.0Jakob Ehmke: "Eine Mischung aus alt und neu, stark!"
8.5Marcel Rapp: "mitunter sehr stark mit tollen Ideen"
5.0 5.0
7.5Raphael Päbst: "Äußerst unterhaltsame Abfahrt."
5.5Rüdiger Stehle: "Jo, phasenweise nett, teils sehr öde."
6.5Walter Scheurer: "ich komm einfach nicht rein...."
6.56
17
6.5Frank Wilkens: "Auf Teufel komm raus"
5.5Jakob Ehmke: "Der Drops ist gelutscht."
6.5Marcel Rapp: "etwas zu altbacken für heute"
5.5 6.5
8.0Raphael Päbst: "Düster, rockig und mit Hits."
6.0Rüdiger Stehle: "Hach ja, ein wenig dröge, das alles."
8.0Walter Scheurer: "bin ab sofort LUCIFERianer!"
6.56
19
6.0Frank Wilkens: "Geballte Ladung Hass"
7.5Jakob Ehmke: "Ein weiterer Hassbatzen deluxe."
6.5Marcel Rapp: "joa ist okay..."
8.0Mario Dahl: "Etwas mehr Eigenständigkeit wäre noch gut"
7.0
5.5Raphael Päbst: "Noch mehrbrachiales Geballer"
7.0Rüdiger Stehle: "Gutes, angeschwärztes Death Metal Album."
4.5Walter Scheurer: "überfordert mich total"
6.50
19
5.0Frank Wilkens: "Nicht wirklich spannend"
7.0Jakob Ehmke: "Stark, aber mit 16 Tracks viel zu lang."
7.0Marcel Rapp: "angenehm wuchtig mit B-Noten-Abzügen"
6.5 8.5
5.0Raphael Päbst: "Bombast und Geballer reichen nicht."
6.0Rüdiger Stehle: "Recht gleichförmiges Gehacke."
7.0Walter Scheurer: "teuflisches Gebretter"
6.50
21
6.5Frank Wilkens: "Durchschnittsnote, da Enthaltung"
4.5Jakob Ehmke: "Riffing ist ok, der Rest eher ohjeh."
7.0Marcel Rapp: "da fehlt der letzte Kick"
6.5 7.0
7.0Raphael Päbst: "Cooler Gesang, solide Songs."
6.5Rüdiger Stehle: "Recht moderner, groovender Sound."
6.0Walter Scheurer: "wirkt auf Dauer stumpf"
6.37
22
6.0Frank Wilkens: "Wo ist der Kick geblieben?"
7.5Jakob Ehmke: "Der Metal ist zurück!"
6.5Marcel Rapp: "das fehlt das gewisse Extra"
9.0 5.0
6.5Raphael Päbst: "Aggressiver als zuletzt"
5.0Rüdiger Stehle: "Werde kein Freund des Stils mehr."
5.0Walter Scheurer: "ich werd' den Hype nie verstehen"
6.31
23
6.0Frank Wilkens: "Zu viel verschenkt"
7.5Jakob Ehmke: "Von Deathcore bis Alternative alles dabei, wow!"
6.0Marcel Rapp: "werde ich nicht richtig warm mit"
7.0 4.5
6.0Raphael Päbst: "Bleibt halt Geballer."
6.0Rüdiger Stehle: "Angenehm melodisch, stilistisch nicht das Meine."
5.0Walter Scheurer: "Stressfaktor zu hoch"
6.00
24
6.5Frank Wilkens: "Viel Flower, wenig Power"
3.5Jakob Ehmke: "Da schlafen mir die Füße ein."
5.0Marcel Rapp: "viel zu viel Klimbim"
4.0Mario Dahl: "Von langweilig über anstrengend hin zu nervig"
6.0
8.5Raphael Päbst: "Wunderbarer Folk Rock."
6.0Rüdiger Stehle: "Trotz schöner Stimm(ung)en auch arge Längen."
5.5Walter Scheurer: "so tiefenentspannt, dass es einschläfernd wirkt"
5.62

Login

Neu registrieren