side banner 174

Soundcheck 04/2022

 Donnerwetter! Dass die britischen Hardrocker THUNDER mit einem Doppelalbum auf den Thron des Soundchecks stürmen würden, war wirklich nicht abzusehen. Zumal die Konkurrenz mit AUDREY HORNE, MANEGARM, WATAIN oder SKULL FIST durchaus zu beachten war.Aber seht selbst!

Ein Klick auf Albumname/Cover bringt euch zur Rezension. Eine fett markierte Note zeigt per Mouseover einen kurzen Kommentar des Soundcheckers an.

Mit Noten und Platzierungen nicht einverstanden? Diskutiert mit uns im Forum.

Und natürlich gibt es auch einen Podcast dazu.

Rang Album
Frank Wilkens
Marcel Rapp
Mario Dahl
Peter Kubaschk
Raphael Päbst
Rüdiger Stehle
Walter Scheurer
Durchschnitt
1
10.0Frank Wilkens: "Donnerwetter!"
6.5Marcel Rapp: "da gefiel der Wirbelsturm besser"
6.5
8.5Peter Kubaschk: "Auf diesen Donner folgt Sonnenschein."
7.0Raphael Päbst: "Rockt erstaunlich locker."
8.0Rüdiger Stehle: "Das nennt man dann wohl Stadionrock!"
8.0Walter Scheurer: "leider nur ein Doppel-Album"
7.78
2
6.5Frank Wilkens: "Früher war mehr Lametta"
9.0Marcel Rapp: "die nächste Stufe?"
6.5 9.0
8.0Raphael Päbst: "Rockt wie immer."
7.0Rüdiger Stehle: "Auf die Norweger ist Verlass."
7.0Walter Scheurer: "das klingt schon mal inspirierter"
7.57
3
8.0Frank Wilkens: "Odiiin!"
7.5Marcel Rapp: "Stampfend wie ein Mammut"
7.0
7.0Peter Kubaschk: "Die guten Wikinger."
7.5Raphael Päbst: "Ernsthafte Wikinger, ja das geht."
8.5Rüdiger Stehle: "Einmal mehr herrliche Nordlandsagen von Månegarm."
7.0Walter Scheurer: "doch Wölfe hin, Taifune her...."
7.50
4
8.0Frank Wilkens: "Black Metal bunt ausgemalt"
8.0Marcel Rapp: "wieder richtig schön finster"
6.5
6.5Peter Kubaschk: "Das war vor ein paar Jahren noch mitreißender."
6.5Raphael Päbst: "Ist halt böse."
9.5Rüdiger Stehle: "Den Wurzeln der zweiten Welle so treu."
7.0Walter Scheurer: "modrige Ausgeburt des Bösen"
7.42
5
7.5Frank Wilkens: "Metal wie er sein darf"
8.5Marcel Rapp: "Nackenschmerzen"
6.0
7.5Peter Kubaschk: "Macht immer noch Laune."
7.5Raphael Päbst: "Die EP-Songs sind immer noch gut."
7.0Rüdiger Stehle: "Unterhaltsamer Wahrhaftigkeitsstahl."
7.5Walter Scheurer: "die Pause war scheinbar nötig"
7.35
6
8.0Frank Wilkens: "Fein gemacht"
7.0Marcel Rapp: ""Vicious" war knackiger"
8.5
8.0Peter Kubaschk: "Halecome back!"
6.5Raphael Päbst: "Mir etwas zu amerikanisch."
6.0Rüdiger Stehle: "Tolle Stimme, überschaubar spannende Songs."
7.0Walter Scheurer: "irgendetwas fehlt"
7.28
7
7.0Frank Wilkens: "Routine contra Kreativität"
7.0 6.5
8.0Peter Kubaschk: "Könner am Werk."
7.5Raphael Päbst: "Äußerst gelungen."
6.5Rüdiger Stehle: "Wie man bei Frontiers halt so supergruppt."
8.0Walter Scheurer: "erfreulich starker Zweitling"
7.21
8
7.5Frank Wilkens: "Cooles Rockalbum"
7.5Marcel Rapp: "überraschend frisch"
6.0
7.0Peter Kubaschk: "Gute Routiniers."
7.0Raphael Päbst: "Besser als zuletzt."
7.5Rüdiger Stehle: "Die Band hat sich einen besonderen Spirit bewahrt."
7.5Walter Scheurer: "damit war echt nicht mehr zu rechnen"
7.14
9
5.0Frank Wilkens: "Allerweltthrash"
8.0Marcel Rapp: "intensiv und wild"
8.0
7.5Peter Kubaschk: "Abriss."
6.5Raphael Päbst: "Viel Aggression, wenig mehr."
8.0Rüdiger Stehle: "Fieser, derber Death/Thrash aus NL."
6.5Walter Scheurer: "derb wie immer, leider aber immer noch melodiefrei"
7.07
9
5.5Frank Wilkens: "Es fehlt die Würze"
9.0Marcel Rapp: "Killeralbum"
6.5
7.0Peter Kubaschk: "Cool ohne große Highlights."
7.5Raphael Päbst: "Aliens, Verschwörung, Speed und sogar gut."
7.0Rüdiger Stehle: "Kontrolliertes, unterhaltsames Speed-Metal-Werk."
7.0Walter Scheurer: "Musik ordentlich, Gesang eher mau"
7.07
9
6.5Frank Wilkens: "Schwebt so dahin"
7.5Marcel Rapp: "auf zur See"
6.0 7.0
8.5Raphael Päbst: "Eigenständiger Epik-Kauz."
7.0Rüdiger Stehle: "Guter Epenstahl der jüngeren Spielart."
7.0Walter Scheurer: "wenn der Gesang nicht so penetrant wär'....."
7.07
12
7.0Frank Wilkens: "Ohne Überraschungen"
7.5Marcel Rapp: "ARP eben"
6.5
7.0Peter Kubaschk: "Auf bekanntem Niveau."
5.5Raphael Päbst: "Irgendwann reicht die tolle Stimme nicht mehr."
8.0Rüdiger Stehle: "Fanservice vom Feinsten, ohne Überraschungen."
7.5Walter Scheurer: "Pell, wie er leibt und lebt"
7.00
12
7.5Frank Wilkens: "Wieder wie man sie kennt und liebt"
8.5Marcel Rapp: "Weiterentwicklung"
7.0
6.0Peter Kubaschk: "Originell, aber wird nie meine Band."
7.0
6.5Rüdiger Stehle: "Die Reiter füllen ihre Marke gut aus."
6.5Walter Scheurer: "werden die noch meine "Rotwein-Band"?"
7.00
12
7.0Frank Wilkens: "Hol das Moped raus"
7.0Marcel Rapp: "Autobahnrock"
6.5
7.0Peter Kubaschk: "Rockt."
6.5
7.5Rüdiger Stehle: "Feiner, prominent besetzter US Hardrock."
7.5Walter Scheurer: "Schwester im Vollgasmodus"
7.00
12
6.0Frank Wilkens: "Im Spiegel nichts Neues"
6.5Marcel Rapp: "Mangel an Eiogenständigkeit"
6.5
6.5Peter Kubaschk: "Darin spiegele ich mich nur bedingt wider."
8.5Raphael Päbst: "Einfach starke Rockmusik."
7.5Rüdiger Stehle: "Grimmiger, okkulter Zypriotenstahl."
7.5Walter Scheurer: "episch, erhaben und ergreifend"
7.00
16
8.0Frank Wilkens: "Mit starken Momenten"
6.0Marcel Rapp: "da fehlt der letzte Kick"
6.5 8.5
7.0Raphael Päbst: "Schöne Melodien, wenig Langzeitwirkung."
6.0Rüdiger Stehle: "Und noch ein Melodic-Rock-Projekt. Gefällig."
6.5Walter Scheurer: "ganz nett, aber mehr nicht"
6.92
17
8.0Frank Wilkens: "Lasst es einfach raus"
8.0Marcel Rapp: "wie der Vater..."
5.5
6.5Peter Kubaschk: "Selbst mir eine Spur zu modern."
6.0Raphael Päbst: "st halt brutal."
6.5Rüdiger Stehle: "Halbwegs lässiger Groove Thrash."
6.5Walter Scheurer: "wie war das nochmal mit dem Apfel und dem Stamm?"
6.71
18
5.5Frank Wilkens: "Zu viel Gedöns"
8.0Marcel Rapp: "Gewalt mit leichten Abzügen in der B-Note"
7.5
6.0Peter Kubaschk: "Solider Heavy Metal."
6.0Raphael Päbst: "Ist mir zu poliert."
7.0Rüdiger Stehle: "Bombast-Breitwand-Sound."
6.0Walter Scheurer: "warum muss es alles zugleich sein?"
6.57
19
6.0Frank Wilkens: "Zu dünn aufgetragen"
5.0Marcel Rapp: "verkopfte und verwirrend"
5.0
6.0Peter Kubaschk: "Mir ist das alles zu zahm."
8.0Raphael Päbst: "Filigran wie immer."
7.0Rüdiger Stehle: "Schön verspielt, neoproggy, etwas langatmig."
8.0Walter Scheurer: "Entschuldigt mich, ich bin ins All unterwegs"
6.42
19
2.0Frank Wilkens: "Fürchterlich"
7.0Marcel Rapp: "wäre mehr drin gewesen"
6.5
7.5Peter Kubaschk: "Feine Überraschung."
6.5Raphael Päbst: "Schön räudig aber wenig bleibt hängen."
8.5Rüdiger Stehle: "Wilder, wütender, krawalliger Black/Thrash."
7.0Walter Scheurer: "was rumpelt so spät durch Nacht und Wind?"
6.42
21
5.5Frank Wilkens: "Ohne Highlights"
5.5Marcel Rapp: "bisschen staubig"
4.5
7.0Peter Kubaschk: "Wirbelt Staub auf."
6.5Raphael Päbst: "Stonert halt dahin."
6.5Rüdiger Stehle: "Schlurft gemächlich & psychedelisch durch Botanik."
7.5Walter Scheurer: "Desert/Stoner/Grunge mit alles gefällig?"
6.14
22
6.5Frank Wilkens: "Ohne die Magie früherer Tage"
7.0Marcel Rapp: "ganz cool"
5.0
4.0Peter Kubaschk: "Platt."
3.0Raphael Päbst: "Musik für wütende alte weiße Männer"
9.0Rüdiger Stehle: "Flamin' guitar & flamin' tongue, that's Uncle Ted!"
7.0Walter Scheurer: "schade, dass der Kerl nicht öfter Musik macht...."
5.92
23
7.5Frank Wilkens: "Denn sie wissen, was sie tun"
7.0Marcel Rapp: "Wuchtbrumme"
5.5
6.5Peter Kubaschk: "Hat sich selbst überholt."
5.0Raphael Päbst: "Krampfhaft modern und trotzdem veraltet."
4.5Rüdiger Stehle: "Spricht mich stilistisch gar nicht an."
5.0Walter Scheurer: "so gar nicht meine Welt"
5.85
23
7.0Frank Wilkens: "Hat seine Momente"
5.5Marcel Rapp: "da fehlt mir was"
6.0 7.5
6.5Raphael Päbst: "Ist mir zu modern."
3.0Rüdiger Stehle: "Zerrt von Anfang bis Ende an den Nerven."
5.5Walter Scheurer: "enthält alles, bloß keine prägnanten Melodien"
5.85
25
5.5Frank Wilkens: "Der Weg ist nicht das Ziel"
5.0Marcel Rapp: "toucht mich nicht"
5.0 6.0
7.0Raphael Päbst: "Schön atmosphärisch."
4.0Rüdiger Stehle: "Wenn die Längen niemals Pause haben."
6.5Walter Scheurer: "dauert zwar, entfaltet aber seine Wirkung"
5.57

Login

Neu registrieren