top banner 156
side banner 157

The Clogs - Wäschebeuren

28.10.2000 | 11:44

05.08.2000, Wäscherschloß

Ich hätte mir ja niemals träumen lassen, daß ich eines Tages einen Konzertbericht über eine Hochzeit schreiben würde. Nun an sich will ich auch nicht über die Hochzeit schreiben, obwohl es wohl die schönste und lockerste war die ich je erlebt habe (nochmal alles Gute Armin), sondern über die Rockband, die den Abend gestaltete.

Nach dem Essen traten nämlich die vier Berliner 70er Glamrocker von The Clogs auf die Bühne und bliesen alles weg. Hatte ich noch vorher befürchtet einen langweiligen Abend mit ausgelutschten 70er Rock Songs zu hören wurde ich innerhalb weniger Minuten eines Besseren belehrt. Stilechte Klamotten, Rumgepose und vor allem super Showeinlagen und Ansagen machten den Abend zu einem wahren Genuss. Gespielt wurde was die Jukebox hergab: \"Video killed the Radio Star\", \"Kisses For Me\", \"Movie Star\", \"Mandy\", \"Daddy Cool\", \"Amarillo\", \"Y.M.C.A\". Jetzt werd ich hören, daß das doch eigentlich keine Rock Songs sind. Das ist soweit auch richtig. Aber The Clogs haben die Stücke dermaßen verrockt, daß jeder Headbanger seine Locken fliegen lassen konnte. Eine absolut geile Idee. Aber auch wahre Rockstücke wie \"Born To Be Wildt\", \"Ballroom Blitz\", \"Fox On The Run\", \"You Ain´t See Nothing Yet\", \"We Will Rock You\" oder \"Far Far Away\" waren vertreten.

Avi der Bassist sprang ständig auf der Bühne rum, riß sein Bein in die Höhe und machte alle möglichen Faxen mit seinem Bass. Ob hinter, über oder neben dem Körper, der Bass schien angewachsen. Bieli der singende Schlagzeuger (der an der Front der Bühne sein Schlagzeug stehen hatte) bewies wahre Entertainer Qualitäten und schaffte es das Publikum in Windeseile für sich zu gewinnen. Eiche der Keboarder lies nicht viel von sich sehen, wenn aber hatte er die Lacher auf seiner Seite und Beni, der Gitarrist zeigte bei einem gewaltigen Gitarrensolo welch Können in ihm steckt.

Aber nicht nur Coversongs wurden geboten. Mit \"I Put On My Clogs\" haben The Clogs einen tollen Gassenhauer geschrieben, der die Vielfalt der alltäglichen Fußbekleidung beschreibt.

Ich hätte nie gedacht, daß mich eine 70er Band dermasen fesseln könnte, und kann jedem der mal Bock auf ne geile Party hat nur empfehlen auf das nächste The Clogs Konzert in seiner Nähe zu gehen.

Dazu kam dann noch das wunderschöne Wäscherschloss in dem wie ich erfuhr regelmäßig Rock, Metal und Mittelalter Konzerte stattfinden, wer also in der Nähe wohnt kann ja mal beim Wäscherschloss vorbei sehen. http://www.fto.de/ftsehen/waescherschloss/

Redakteur:
Georg Weihrauch

Login

Neu registrieren