top banner 158
side banner 159

The Blue Season - Esslingen

13.05.2003 | 10:31

19.04.2003, Ad Astra

Bitter, wenn gerade am Tag der CD-Releaseparty plus angekündigtem Konzert das Schicksal unbarmherzig zuschlägt: Natalie Pereira, normalerweise für den charismatischen weiblichen Gesangspart bei THE BLUE SEASON zuständig, konnte just an diesem Abend des 19. April nicht die Bühnenbretter mit ihren Kollegen betreten - Kehlkopfentzündung! Während so manch andere Band in einer solchen Situation sicher das Handtuch geworfen hätte, entschieden sich die Göppinger gegen das Absagen der ganzen Veranstaltung, speckten stattdessen lediglich die Setlist leicht ab und verlangten von den Gästen keinen Eintritt. Löblich.

Ganz so wohl schien er sich dann doch nicht in seiner Haut zu fühlen, der liebe Oliver Zillich, als er schließlich mit der Aussicht, sämtliche Songs alleine und ohne weibliche Unterstützung singen zu müssen, auf der provisorischen Ad Astra-Bühne Stellung bezog. Noch ein lockerer Spruch, ein verschmitztes Lausbubengrinsen, dann musste der gute Mann ran. Und er gab sein Bestmögliches - auch in "schlanker" Version kamen die brandneuen "Cold"-Stücke gut zur Geltung. Das Fehlen von Natalie machte sich zwar besonders in den sonstigen Duett-Parts bemerkbar, trotzdem klang es insgesamt nicht verkehrt, was man da fabrizierte - THE BLUE SEASON light waren bei guter Laune, spielerisch bestens aufgelegt (da musste man sich nur mal Drummer Chris und Percussionist Oliver Waibel anschauen, die bei einem eingestreuten Samba-Solo sowas von abgingen) und rockten sich locker-flockig durch ihr Programm, stets begleitet vom Applaus der reichlich anwesenden Leute.
Leider konnten nicht alle Songs der neuen Platte zum Besten gegeben werden, da sich Oli gänzlich ohne Frau an seiner Seite dann doch nicht an 'Forsaken' oder 'My Own Spring' heranwagen wollte - für die Lücken gab's aber reichlich Entschädigung: Nach dem letzten Lied 'Cold' baten zwei extra für den Abend angeheuerte Feuerschlucker zu einer im wahrsten Sinne des Wortes heißen Show auf die Gasse vor dem Ad Astra, und im Anschluss darauf baten TBS nochmals zu Rockmusik unplugged vor die Bühne. Gelungen getragen von Piano, zwei Akustik-Gitarren und Percussions kamen hier neben Material aus dem Bandfundus auch zwei Coversongs von MARILLION ('Kayleigh') und PINK FLOYD ('Wish You Were Here') zum Zuge - vor allem letzteres kam beim Publikum äußerst gut an und wurde mächtig beklatscht.
Und Ende gut alles gut: Den Rest des Abends war neben Party ebenso das Hören der neuen Platte angesagt - schließlich ist man ja auf einer CD-Releasefeier - , dazu flimmerten Live-Mitschnitte von THE BLUE SEASON-Konzerten vom vergangenen Jahr über die Zimmerdecke (der Projektor macht's möglich...). Somit kamen doch noch alle Anwesenden in den kompletten Genuss von "Cold" und nicht wenige zog es erst in den frühen Morgenstunden nach Hause.

Ich für meinen Teil habe an diesem Abend jedenfalls gelernt: Trinke nie mit Feuerschluckern..., auch wenn's tierischen Spaß macht ;-).


Setlist THE BLUE SEASON:

Forever Torn
Release
Hours And Hours
(Samba-Solo - Oli W. und Chris)
When I Fall Asleep
Surrounding
Cold

Akustik Set:

Dreamdancer
Deeper Inside
D.A.
Neuer Song (noch ohne Titel)
Your Ocean
Kayleigh (MARILLION)
Wish You Were Here (PINK FLOYD)

Redakteur:
Kathy Schütte

Login

Neu registrieren