top banner 156
side banner 157

WHITE SKULL: Interview mit Tony Mad

01.01.1970 | 01:00

Nach einiger Verzögerung, bedingt durch die Aufnahmen fürs neuen Album und diversen Computerproblemen, erreichte uns nun endlich das lang erwartete Interview mit Tony.

Kathy:
Ihr wart grade zusammen mit Grave Digger auf Tour in Deutschland. Wie war das für euch, was für Eindrücke habt ihr von der Tour?

Tony:
Oh, es war großartig. Grave Digger sind nette Jungs, wir haben sehr gut zusammengearbeitet. Es war eine tolle Tour, von der wir sehr viel gelernt haben. Ende März haben wir auch die Tour durch Italien zusammen mit Grave Digger gemacht, und sie war genauso klasse wie die durch Deutschland.

Kathy:
Was haltet ihr von Deutschland und den deutschen Metal-Fans?

Tony:
Ich finde, Deutschland ist ein schönes Land. Das Wetter ist zwar nicht so gut wie in Italien, aber ich mag die Leute sehr. Ich liebe es, durch dieses Land zu reisen, außerdem habe ich auch viele deutsche Freunde. Zu den deutschen Fans: Sie sind großartige Verteidiger des Glaubens an den Heavy Metal. Sie sind wirklich verdammt klasse!

Kathy:
Eure Sängerin hatte während der Tour eine Grippe, wie seid ihr damit umgegangen und fühlt sie sich jetzt wieder besser?

Tony:
Ja, Federica war auf der Tour krank. So gesehen war die Tour auch sehr schwierig für uns, da wir bei allen Konzerten, ausgenommen dem letzten, Probleme mit ihrer Stimme hatten. Aber jetzt geht es ihr wieder gut.

Kathy:
Ihr werdet von Chris (Grave Digger) gemanagt, wie ist die Zusammenarbeit mit ihm?

Tony:
Mit Chris zu arbeiten ist klasse und auch lustig. Er ist mehr unser Freund denn unser Manager, und wir reißen jedesmal Witze, wenn wir uns unterhalten. Zudem macht er seinen Job sehr professionell, White Scull kann sich glücklich schätzen, ihn jetzt als Manager zu haben.

Kathy:
Eure letzte CD hatte den Titel "Tales from the North". Interessiert ihr euch für Wikinger und Legenden aus dem Norden?

Tony:
Ja, denn die nordischen Völker sind sehr interessante Menschen. Sie standen früher für die echten Kriegergeschlechter, wir mögen ihre Geschichten und Legenden sehr und für uns repräsentieren sie das Metal Image. Federica hat sich eingehend mit ihnen beschäftigt, um die Lyrics für das Album schreiben zu können.

Kathy:
Würdet ihr euch eher als Live-Band oder als Studio-Band bezeichnen?

Tony:
Beides!!! Wir leben dafür, eine Live-Band zu sein, wir genießen es, irgendwo auftreten zu können, zusammen herumzureisen, neue Orte zu besuchen, neue Leute und neue Lebensweisen kennenzulernen, jede Nacht an verschiedenen Orten spielen zu können usw. Aber wir mögen auch das Studioleben, wenn wir grade eine neue Platte aufnehmen. Normalerweise bleiben BB Nick und ich dann die ganze Zeit im Studio während die anderen nur zu den einzelnen Aufnahmen kommen. Nick und ich genießen es sehr, im Studio zu sein, so können wir in Ruhe arbeiten, und wenn wir grade nichts zu tun haben, spielen wir Playstation... . Während der Zeit im Studio bringen Nick und ich all unser persönliches Zeug von daheim mit und leben dann solange dort, bis die Aufnahmen abgeschlossen sind.

Kathy:
Wie bist du zu dem Namen Tony "Mad" gekommen?

Tony:
Oh, Federica hat mir diesen Spitznamen gegeben, sie meinte, ich sei total verrückt wegen meinem Lebensstil, meiner Art auf der Bühne, meiner Denkweise, einfach wegen allem...

Kathy:
Woran glaubst du?

Tony:
Heavy Metal ist meine Religion, ich glaube an Gott, an mich selbst und an meine Freunde.

Kathy:
Wie stehst du zu Satanismus in der Musik?

Tony:
Ich mag es nicht, diese Art von Musik zu hören, trotzdem habe ich aber keine Vorurteile deswegen. Manche dieser Bands machen nämlich wirklich gute Musik, aber ich mag den Gesang nicht und ich beschäftige mich auch nicht weiter mit ihren Lyrics.

Kathy:
Was denkst du über Drogen?

Tony:
Wir nehmen diese Scheiße nicht. Nur dumme Menschen nehmen Drogen!

Kathy:
Hast du irgendwelche Lieblingsbands? Bands, die dich beeinflußt haben?

Tony:
Meine Lieblingsband ist IRON MAIDEN, unsere Musik wurde auch hauptsächlich von ihnen beeinflußt. Folgende Bands mag ich auch sehr gerne: Saxon, Scorpions, Grave Digger, Rage, Gamma Ray, Helloween, Ozzy und viele viele weitere, die auch klassischen Heavy Metal spielen.

Kathy:
Mit welcher Band würdet ihr gerne mal auf Tour gehen?

Tony:
Mit Iron Maiden, aber ich weiß, daß das unmöglich ist.

Kathy:
Wie und wann hast du angefangen, dich für Metal zu interessieren?

Tony:
1978 habe ich angefangen, Led Zeppelin und Deep Purple zu hören, 1979 habe ich mein erstes AC/DC Album gekauft und 1980 erstand ich das erste Iron Maiden Album. Von da an war mein wahrer Glaube an den Heavy Metal geboren, heute ist er ein Teil meines Lebens.

Kathy:
Was bedeutet Metal für dich?

Tony:
Metal! Es ist sehr schwierig, die Bedeutung dieses großen Wortes auszudrücken. Für mich ist es ein Teil meines Lebensgefühls.

Kathy:
Was sind eure Pläne für die Zukunft?

Tony:
Wir haben die Aufnahmen für das neue Album abgeschlossen und warten jetzt auf die Veröffentlichung am 21.August. Später werden wir auch einige Touren machen, aber darüber kann ich jetzt noch nichts genaues sagen, da ich immer noch mit den Arbeiten am neuen Album beschäftigt bin.

Kathy:
Werdet ihr diesen Sommer an irgendwelchen Open Airs spielen? Wenn ja, wo?

Tony:
Im Moment nicht. Ich befürchte, daß wir daheim bleiben werden, da uns bisher noch niemand gebucht hat. Kathy Vielen Dank.

Redakteur:
Kathy Schütte

Login

Neu registrieren