top banner 156
side banner 157

TATE, GEOFF: Interview mit Geoff Tate

01.01.1970 | 01:00

Geoff Tate hat vor kurzem sein erstes, sehr gelungenes Soloalbum auf die Rockgemeinschaft losgelassen, was ich zu einem Interview nutzen wollte. Aber leider sind Stars häufiger mal im Stress und müssen die Fragen dann in einer Flughafenwartehalle beantworten. Schade, denn darunter litt die Auskunftsfreudigkeit des sonst als redseligen und freundlichen Gesprächspartner bekannten Geoff. Hier also das kurze, aber dennoch nicht uninteressante Interview....


Peter:
Wann hattest Du erstmalig die Idee ein Soloalbum zu machen?

Geoff:
Das war im November 1998. Als Chris DeGarmo QUEENSRYCHE verlassen hat, fiel ich in ein tiefes, kreatives Loch und habe gemerkt, dass ich mein eigenes Album mit anderen Songwritern aufnehmen muss.

Peter:
Über welchen Zeitraum erstreckte sich der Songwriting-Prozeß?

Geoff:
Die Songs habe ich alle nach der "Q2K" Tour geschrieben.

Peter:
Was war es für ein Gefühl Songs ohne die Jungs von QUEENSRYCHE zu schreiben?

Geoff:
Es war eine wundervolle, kreative Erfahrung mit anderen Songwritern und Musikern zu arbeiten.

Peter:
Die Texte sind offensichtlich sehr persönlich. Sind sie sehr autobiographisch? Welche Text bedeutet Dir am meisten und warum?

Geoff:
Sie haben alle ihren Ursprung in meinen Gefühlen und sind somit gleich bedeutend für mich.

Peter:
Was willst Du mit deinen Texten ausdrücken?

Geoff:
Meine Gefühle über Partnerschaften und wie wichtig sie sind in Bezug auf das eigene Heranwachsen und die eigene Lebenserfahrung.

Peter:
Die Songs sind alle eher ruhig und stellenweise etwas rockig gehalten. Wie wichtig war es für Dich dein Album von QUEENSRYCHE abzugrenzen? Und hast Du das in deine Augen geschafft?

Geoff:
Nachdem ich 20 Jahre in der selben musikalischen Umgebung gearbeitet habe, wollte ich ein Album machen, dass so weit wag ist von QUEENSRYCHE wie ich es mir nur vorstellen kann. Ich wollte Melodien schreiben und über neue Sounds singen. Ich denke, das Album ist eine riesige Abweichung von dem, was ich vorher gemacht habe, und darauf bin ich stolz.

Peter:
Stört es Dich, dass sich das Album vor allem über Deinen Namen verkauft und erst in zweiter Linie wegen der Music?

Geoff:
Nein, ich schreibe einfach Musik und es bleibt jedem selbst überlassen das fertige Produkt zu kaufen. Aus welchem Grund auch immer.

Peter:
Was erwartest Du von dem Album?

Geoff:
Alle meine Erwartungen sind bereits eingetroffen.

Peter:
Nun noch einige Fragen zu QUEENSRYCHE.
Warum musste Kelly die Band verlassen?

Geoff:
Er wollte bei anderen Projekten als Produzent arbeiten und hatte so nicht mehr genug Zeit, um Mitglied von QUEENSRYCHE zu sein.

Peter:
Wer wird der neue Mann? Es gibt immer noch Gerüchte um Chris DeGarmo....

Geoff:
Nein, Chris arbeitet im Moment nicht wieder mit QUEENSRYCHE.

Peter:
Habt ihr schon neue Songs geschrieben?
.
Geoff:
Das neue Album wird noch vor Ende des Jahres in den Läden stehen.

Peter:
Und was können die Fans erwarten? Werden sie den Schritt zurück zu den Roots bekommen?

Geoff:
Da musst Du schon auf das Album warten und wirst es dann sehen...


Redakteur:
Peter Kubaschk

Login

Neu registrieren