top banner 156
side banner 157

KISSIN' DYNAMITE: Interview mit Jim Müller

17.09.2014 | 07:28

Ein bisschen Wahnsinn ist schließlich immer dabei. Mit "Megalomania" haben die Senkrechtstarter von KISSIN' DYNAMITE wieder ein tolles Album in der Tasche, das mit zahlreichen Ohrwürmern und coolen Rockern daherkommt. Darum baten wir Klampfer Jim auf einen kurzen Plausch, mit dem wir im Zuge der baldigen Veröffentlichung natürlich auch auf nähere und fernere Zukunftspläne zu sprechen kamen.

 

Hi Jim. Vielen Dank, dass das Interview zustande kommen kann und du ein wenig Zeit für meine Fragen hast. Wie geht es dir bzw. euch denn in Anbetracht des baldigen Releases von "Megalomania".
Wunderbar, wir sind total stolz auf das Werk und froh es endlich präsentieren zu dürfen. Die Vorbereitungen zur Tour laufen auch auf Hochtouren - es liegt also große Spannung in der Luft im Hause KISSIN' DYNAMITE.

Sehr schön. Nach der Veröffentlichung des Vorgängers wart ihr mit den Jungs von STEEL PANTHER auf Tour. Was war das für ein Erlebnis und welche Erfahrungen konntet ihr von dieser Tour mit ins Studio nehmen, um eure Arbeit an "Megalomania" zu beginnen?
Grundsätzlich konnten wir dieses Mal viele Gefühle und Eindrücke durch die Songs und die Arbeit im Studio verarbeiten. Da waren neben dem STEEL PANTHER-Ding auch Bands wie MÖTLEY CRÜE, SLASH und DRAGONFORCE dabei, mit denen wir zwei Monate in Europa unterwegs waren und natürlich unsere Tour in Japan Anfang 2013. Letztere hat uns die Augen geöffnet, weswegen wir beschlossen haben, einfach mal anders und durchdachter an die Sache ranzugehen.

Bevor wir auf das eigentliche Album zu sprechen kommen: Warum habt ihr euch ausgerechnet für "Megalomania" als Titel ausgesucht? Als größenwahnsinnig kommt ihr mir nun nicht gerade vor...
Genau, tatsächlich sind wir ziemlich bodenständig. Aber wir sind eben auch noch jung und haben Biss. Wir wollen in zehn Jahren nicht die gleichen Clubs bespielen wie im Moment - wir wollen so viel erreichen, wie nur möglich und das geht eben nur mit etwas Wahnsinn, hehe.

Was ist denn, deiner Meinung nach, der Hauptunterschied zwischen "Money, Sex And Power" und dem aktuellen Wahnsinn? Meiner Ansicht nach wirken die Songs noch etwas ausgereifter und stellenweise sogar düsterer, wenn man sich Beispiele wie 'Maniac Ball' oder 'God In You' anhört. Die Abwechslung wird jedenfalls nicht außer acht gelassen. Würdet ihr das so unterschreiben?
Das kann man so absolut unterschreiben. Wir haben uns sehr viel Gedanken über diese Platte gemacht, mehr wie jemals zuvor. Ich denke das hat sich ausbezahlt.
Als wir, nach einer etwas längeren Phase der Selbstreflexion, unseres Ziels schließlich bewusst waren, lief Songwriting und Produktion kinderleicht.

Neben all den kleineren Neuerungen und den Balladen ('Firefly' gefällt mir sehr gut) gibt es mit dem genialen Ohrwurm 'DNA', 'VIP In Hell' und 'Running Free' auch urtypische Rocksongs, für die KISSIN' DYNAMITE prädestiniert ist. Werden solchen schnörkellosen und kaltschnäuzigen Rocker auch in Zukunft stets die Oberhand gewinnen?
Ich denke da tickt jeder anders, so auch wir in der Band. Meine Faves sind die Genannten eben nicht. Ich steh zum Beispiel total auf 'God In You'. Aber genau das zeichnet KISSIN' DYNAMITE aus - eine Band und ein Sound, aber trotzdem abwechslungsreich.

Zu genanntem 'DNA' wurde auch vor einigen Wochen ein Video gedreht. Warum habt ihr euch ausgerechnet die Aussichtsplattform Biggeblick als Location ausgesucht?
Wir haben einfach nach einer Örtlichkeit gesucht, die das 21. Jahrhundert und die Steinzeit schön verbindet. Was gibt es da besseres als eine Stahlplattform vor so einem scheinbar unberührten Stück Paradies? Dass da zufällig zwei unserer größten Fans herkommen hat übrigens nichts damit zu tun, hehe.

Ihr habt ja u.a. diesen Ohrwurm im vergangenen Festivalsommer ausprobiert: Du kannst mir doch sicherlich verraten, welche neuen Stücke definitiv das Potential haben, in zukünftigen Live-Setlisten zu erscheinen?
Ich denke da wird es einiges geben! Ich rechne in den nächsten Jahren auf jeden fall mit 'DNA', 'Maniac Ball' und 'VIP In Hell' als festen Bestandteil unseres Sets.

Die könnt ihr dann im Herbst auf der großen "Megalomania Over Europe"-Tour erproben. Auf was können sich Fans freuen und mit wer wird euch auf dieser Tour begleiten?
Natürlich werden wir viel von der neuen Platte spielen, quasi 3/4 davon. Neben diesen Songs wird es aber auch ein, zwei Überraschungen geben - um genauer zu sein, Songs, die wir seit vielen Jahren nicht mehr gespielt haben. Das wird tierisch.
Begleitet werden wir dabei von unseren Freunden von UMC – ULTIMATE MUSIC COVERS. Das sind die totalen YouTube Stars und machen mega Laune.

Man darf also gespannt sein. Da die gesamte Band noch vergleichweise jung ist, stellt sich natürlich die Frage, wohin die Reise noch gehen soll. Welche Ziele und großen Wünsche wollt ihr euch in den nächsten Jahren noch erfüllen? Und hättet ihr euch damals zu "Steel Of Swabia"-Zeiten erträumt, ein paar Jahre später dort zu stehen, wo ihr heute steht?
Geträumt ja, erträumt nein. Wir sind sehr glücklich wie weit wir bisher gekommen sind, wissen aber auch warum. Wir haben uns in den letzten Jahren dafür wirklich den Arsch aufgerissen.
Die nächsten Pläne neben der Weltherrschaft sind natürlich mehr Gigs, größere Gigs, sich musikalisch weiter zu entwickeln und dabei nie den Spaß an der Musik und vor allem am Leben zu verlieren.

Das war ein schöner Interview-Abschluss. Damit wäre ich mit meinen Fragen auch durch und möchte mich noch einmal für die Zeit bedanken. Ich wünsche euch viel Erfolg mit "Megalomania" und der darauffolgenden Tour. Welche Worte möchtest du noch an unsere Leser und eure Fans richten?
Sehr gerne. Ich danke dir.
An alle Leser und Fans da draußen: Hört euch "Megalomania" an: Wenn es euch gefällt, kauft es! Besucht uns auf unserer "Megalomania Over Europe"-Tour, ich garantiere für Spaßfaktor 100!

Redakteur:
Marcel Rapp
1 Mitglied mag diesen Artikel.

Login

Neu registrieren