top banner 156
side banner 157

Heavy Metal Paintbox Pt. VI

15.10.2007 | 15:01

Glück gehabt: POWERMETAL.de bittet erneut zwei Musiker zum zeichnerischen Schlagabtausch, und einer bzw. eine davon entpuppt sich als echte Künstlerin! Alissa White-Gluz von THE AGONIST genießt es sichtlich, sich an unserem Buntstiftkasten zu verausgaben, während Gus G. von FIREWIND mit seinem Otto-Normalverbraucher-mäßigen Zeichentalent eher verzweifelt versucht mitzuhalten. Doch wie eine stolze Mutter vor ihrem Muttertags-Gabentisch kann ich hinterher behaupten: Schön sind sie beide, die Bilder! Überzeugt euch selbst im sechsten Teil unserer "Heavy Metal Paintbox".

Viele Musiker entpuppen sich bei näherer Betrachtung als echte Allround-Künstler: Sie komponieren, schreiben Texte, und manch einer ist sogar als (Co-)Produzent am eigenen Album beteiligt. Eine Sache geben sie jedoch in den meisten Fällen aus der Hand: die optische Veredelung ihres musikalischen Werkes. In der Reihe "Heavy Metal Paintbox" nimmt POWERMETAL.de in loser Folge die zeichnerischen Talente der Metal-Szene unter die Lupe. Vor der SONATA ARCTICA-Headlinershow am 30. September im New Yorker B.B. King's Blues Club schnappe ich mir spontanerweise Gus. G., Saitenhexer bei FIREWIND, sowie Alissa White-Gluz, ihres Zeichens Frontdame von THE AGONIST - und lande dabei einen echten Glücksgriff. "Ich bin gelernte Grafik-Designerin", erzählt die blauhaarige Schönheit stolz, und der zeichnerisch eher mittelmäßig talentierte Gus schielt künftig fast verzweifelt zu ihr rüber, während Alissa sich mit Feuereifer meiner Buntstiftsammlung widmet. Das Ergebnis kann sich jedoch auf beiden Seiten sehen lassen, und die Bilder könnt ihr wie immer gewinnen! Mehr dazu unter "Gewinnspiele" auf der Startseite.

 

 

Gruppenbild

 

Die Aufgabe:

Das Spielchen dürfte inzwischen allgemein bekannt sein: Zwei Musiker duellieren sich ausnahmsweise nicht mit Instrumenten und Stimmbändern, sondern Stiften und Papier. Kostas Karamitroudis aka Gus G. läuft mir als erstes in die Arme und gewinnt mit seinem Charme spielend die nicht minder sympathische Alissa White-Gluz als "Gegnerin". Sobald letztere anfängt, den ein wenig peinlich berührten Gus zu portraitieren (Gus: "Sehe ich auf deinem Bild nicht zu sehr wie ein Mädchen aus?"), ist seine Motivwahl ebenfalls klar: Alissa in voller Pose! Dass die Dame ihrerseits dabei deutlich maskuliner rüberkommt als in der Realität, mag Absicht oder Zufall sein ...

Zeichnungen Nr. 1: Gus malt für THE AGONIST

 

The Agonist

Alissa: Das Bild ist cool!

Gus: Echt? Ich habe mir zumindest Mühe gegeben.

Alissa: Nein, wirklich, es gefällt mir!

Gus: Ich habe die wichtigen Eigenschaften deiner Erscheinung wiederzugeben versucht: Die Haarfarbe ...

Alissa: ... die kaputten Hosen, die breitbeinige Art zu stehen ...

Gus: ... genau, das dominante Element von dir.

Alissa: Das ist dir gut gelungen!

Gus: Ich habe das Bild bewusst minimalistisch gehalten, einfach und stark.

Alissa: Einfach und stark ist immer gut!

Gus: Ich finde zum Beispiel auch, dass ein schlichtes Plattencover viel wirkungsvoller ist. Auf unserem letzten Album siehst du nur das Bandlogo und diesen Rubin vor einem dunkelroten Hintergrund. Doch wenn es in einem CD-Regal steht, sticht es gerade deswegen hervor.

Alissa: Unser Cover ist auch sehr schlicht gehalten, es gibt nur diese beiden Figuren darauf zu sehen. Wir haben noch nicht einmal unseren Namen oder den Album-Titel draufschreiben lassen, weil wir das Bild so einfach wie möglich halten wollten.

Gus: So etwas zieht einfach die Blicke stärker auf sich.


Zeichnung Nr. 2: Alissa malt für FIREWIND

 

Firewind

Alissa: Bei mir war es genau umgekehrt, ich habe mich an dem Bild richtiggehend ausgetobt (lacht). Egal, man sieht deine Haare und diesen göttlichen Blick, dann den Phoenix, das Feuer und die Landschaft.

Gus: Es enthält glaube ich die Elemente der Erde, richtig?

Alissa: Genau, du siehst alle vier Elemente: Erde, Feuer, Wasser und Gus (Gelächter). Toll, oder?

Gus: Ja, definitiv, ich liebe das Bild - danke!

Alissa: Ich danke dir auch!

Redakteur:
Elke Huber

Login

Neu registrieren