top banner 156
side banner 157

HOLY MOSES: Interview mit Sabina Claasen

01.01.1970 | 01:00

Eigentlich gibt es HOLY MOSES schon immer. Oder kennt irgendjemand nicht dieses Urgestein deutschen Thrash Metals? Zwar waren HOLY MOSES zwischendrin mehrere Jahre nicht aktiv, doch spätestens nach der glanzvollen Reunion 2001 sind die notorischen Krachfanatiker wieder voll im Geschäft. Sabina Claasen, die wohl coolste und brüllstimmgewaltigste Frontfrau Deutschlands, erzählt vom kommenden Album, alten Zeiten und besonders glücklichen Fans in Norwegen. Here we go!

Henri:
Morschn! Wie steht's im Hause HOLY MOSES, alles im grünen Bereich?

Sabina:
Hier ist eigentlich alles bestens, ich müsste mir mal ‘ne Tüte Zeit kaufen.... aber ansonsten alles im grünen Bereich, nachdem ich gestern endlich mal ‘nen ganzen Sonntag einfach gar nichts gemacht habe, hahahahha...

Henri:
Wann dürfen die Fans mit neuem Lauscherstoff rechnen?

Sabina:
Also, wir sind brav dabei, ‘ne neue Platte zu schreiben. Es gibt schon über 60 neue Riffs, die nun vernünftig in Songs gepackt werden müssen.

Henri:
In welche Richtung sollen die neuen Stücke gehen?

Sabina:
Es ist alles "voll auf die Fresse" - wir wollen echt ein neues Meisterstück schreiben, denn das haben die Fans verdient. Wir wollen kein "Lückenfüller"-Album schreiben, sondern das Beste, was es je von HOLY MOSES gab, schreiben. Das ist natürlich nicht einfach, denn es ist normal, dass wir immer wieder an den alten Alben gemessen werden. Die Zeit schreitet aber weiter und wir wissen, dass wir auch heute noch voll abräumen können, hahahaha. Das muss sich einfach in der neuen Platte zeigen. Die Band ist nun eingespielt, die neuen Leute haben sich voll integriert und fühlen die Musik der Band und damit steht dem neuen Reißer nichts mehr im Wege... Daher nehmen wir uns auch entsprechend Zeit.

Henri:
Steht schon ein Name für die Scheibe fest?

Sabina:
Nein, ich habe zwar diverse Ideen, aber das kommt immer mit dem Textschreiben. Ich habe mal wieder so viel im Kopf, dass ich es schwer habe, es alles in Texte zu packen. Am Anfang habe ich immer tausende Zeilen, ich notiere mir jeden Tag irgendwelche "Gehirnauswürfe" und muss versuchen, meine "Romane" in die Riffs zu packen, hahahaha. Mal sehen, was dabei herauskommt.... Einen Titel haben mir nun die SCORPIONS geklaut... "Unbreakable" - so ein Scheiß, den Titel habe ich schon ganz lange geschrieben und es war eine Idee von mir, das Album so zu nennen.... Und vor ein paar Tagen habe ich auf RTL II (!) eine Werbung für das neue SCORPIONS-Album gesehen und bin vor Wut an den Kühlschrank gelaufen und habe
‘nen ordentlichen Schluck Jack Daniels verhaften müssen.... Aber mir wird noch wieder 'was Gutes einfallen... hahahahaha....

Henri:
Ihr habt eure umfangreiche Biographie online gestellt. Wie lange hat das Schreiben gedauert?

Sabina:
Die Bio ist online, ja, aber ich glaube nur bis 1990 - bin noch dabei, auch die anderen Jahre zu schreiben. Aber ist echt viel Arbeit, habe ‘ne ganze Zeit daran gesessen. Aber es macht auch viel Spaß, denn dabei kommen selber so eine Menge Erinnerungen hoch. Man bekommt irgendwie das Feeling "back" von damals und das mischt sich dann mit den Gedanken von heute. Ist auch geil für das Schreiben der neuen Songs und bringt einen immer von "the past into the future" - wie auf einer Achterbahn. Dabei sind wir gerade auch noch dabei, die Homepage neu zu gestalten. Dazu scannen wir gerade die passenden Fotos von damals... Es ist echt abgefahren, aber auch jede Menge brutale Arbeit....

Henri:
Was waren die schönsten Momente im Rückblick auf 21 Jahre HOLY MOSES?

Sabina:
Puuh, das ist ‘ne ganz schön schwere Frage. Es gab so viele geniale Momente... Der erste Gig von mir war auf jedem Fall ein unglaublicher Moment in meinem Leben und gerade der letzte Gig auf dem "Inferno" war auch wieder so ein Moment, den ich nie vergessen werde...

Henri:
Was hat sich noch bei HOLY MOSES getan - ich habe etwas über Besetzungswechsel gelesen. Warum?

Sabina:
Also der letzte Wechsel liegt schon ein Jahr zurück - wir haben einen Basser ausgewechselt, weil der lieber im Studio arbeiten wollte anstatt live. Jetzt ist Alex bei uns - der wurde direkt ins eiskalte Wasser geworfen, als er mit uns in Wacken spielte letztes Jahr. Eigentlich war es unser Roadie, aber der ist einfach bei uns geblieben nach dem Wacken-Gig, hahahahaha. Und Michael von EROSION an der Gitarre ist nun schon seit fast zwei Jahren dabei; Franky und Robert schon seit Beginn der Reunion. Ich fühle mich jetzt richtig wohl mit den Haudegen und hoffe, dass wir so weiter rocken können, bis ich altersschwach mit 80 auf der Bühne an Herzinfarkt sterben werde, hahahahaha. Ich hasse nämlich Besetzungswechsel... wenn man alles neu einproben muss....

Henri:
Kommen eigentlich die alten HOLY MOSES-Scheiben irgendwann wieder auf den Markt?

Sabina:
Ich hoffe ja, bin gerade in Verhandlungen mit Labels und mit alten Bandmitgliedern, wo noch was geregelt werden muss, denn die sollen dann ja auch was abbekommen, hahahahaha.

Henri:
Was ist dieses Jahr noch an Live-Auftritten geplant?

Sabina:
Wir fliegen nächste Woche nach Wien zu einem Festival, dann spielen wir noch Festivals in Holland und Luxemburg und machen noch drei Gigs im Süden im September. Insgesamt wollen wir dann in diesem Jahr nicht mehr ganz so viel spielen, damit wir endlich ins Studio für die neue Platte gehen können.

Henri:
Was dürfen die Fans bei den Gigs erwarten?

Sabina:
"Voll auf die Fresse" - viel Spaß und jede Menge gute Laune zum Moshen und Thrashen.

Henri:
Zum Inferno-Festival, auf dem ihr letzthin in der norwegischen Hauptstadt Oslo gespielt habt: Wie seid ihr dorthin gekommen, schließlich wart ihr auf dem Billing eher "Paradiesvögel"?

Sabina:
Die haben uns eine E-Mail geschickt, weil es sich wohl viele Fans in Norwegen gewünscht haben. Dann haben wir es klar gemacht.

Henri:
Habt ihr denn vorher schon mal in Norwegen gespielt?

Sabina:
Nein, wie peinlich, in 24 Jahren Bandhistory haben wir noch nie in Norwegen gespielt, obwohl wir wussten, dass wir viele Fans dort haben. Viele Black-Metal-Bands aus Norwegen, auch MAYHEM, sind große HOLY MOSES-Fans. Und der Gig war einfach geil, hat voll Spaß gemacht dort... Wir kommen wieder - aber nicht erst wieder in 24 Jahren, hahahahaha!

Henri:
Was sagt eigentlich der heilige Moses zum neuen Film von Mel Gibson "The Passion Of The Christ"?

Sabina:
Mmhh, den habe ich noch gar nicht gesehen..... Habe nur von meinem Gitarristen Franky gehört, dass es eine Schlacht ist und viele Leute aus dem Kino gerannt sind, hahahahahha.

Henri:
Deine momentanen drei Lieblingsplatten?

Sabina:
Hilfe... Da muss ich kurz nachdenken...

1. SLAYER - Reign In Blood
2. NINA HAGEN - Unbehagen
3. POSSESSED - Seven Churches

Jajajaja - alles alter Kram, hahahahaha!

Henri:
Famous Last Words?

Sabina:
UNBREAKABLE

Redakteur:
Henri Kramer

Login

Neu registrieren