top banner 156
side banner 157

FORCE OF EVIL: Interview mit Hank Sherman

01.01.1970 | 01:00

Hank Sherman im Arbeitseifer: Kaum hatte der MERCYFUL FATE-Gitarrist mit seiner neuen Band FORCE OF EVIL das erste Album veröffentlicht, ging er auf Tour, mischte eine DVD und hat auch schon Songs fürs nächste Album geschrieben. Dann erhielt ich von dem Workaholic aber doch noch Antworten auf meine Fragen.

Carsten:
Hi Hank! Wie kam es zu der Bandgründung? Welche Geschichte steckt hinter FORCE OF EVIL?

Hank:
Ich hatte die Idee bereits 2000, habe sie aber erst September 2002 verwirklicht. Im Oktober 2003 hatten wir dann unser erstes Bandtreffen. Und jeder fuhr wirklich drauf ab.

Carsten:
Wie war dein Verhältnis zu Michael Denner (MERCYFUL FATE, FORCE OF EVIL-Mitbegründer - Anm. d. Verf.) in den letzten Jahren?

Hank:
Wir sind über all die Jahre in Kontakt geblieben. Es war also ganz natürlich, als ich an Michael mit der FOE-Idee herantrat.

Carsten:
Kanntest du euren Sänger Martin Steene schon vorher?

Hank:
Ich kannte in von IRONFIRE, aber nicht so nahe. Weißt du, Kopenhagen ist eine kleine Stadt. (grinst)

Carsten:
Wie unterscheidet sich die Arbeit mit King Diamond und Martin Steene?

Hank:
Es ist sehr ähnlich, speziell wie in den ersten Tagen von MERCYFUL FATE. Es läuft folgendermaßen: Ich komme mit einem Vorschlag oder einem Riff für einen Song. Dann arbeiten Martin bzw. King an ein paar Vocal-Parts und nehmen diese auf. Von da an sprechen wir alle über das gesamte Arrangement des Songs.

Carsten:
Hat Martin auch Songs für das Album geschrieben oder war das nur der Part von Michael und dir?

Hank:
Die meisten Songs habe ich geschrieben, Michael hatte zwei auf diesem Album. Martin ist mehr auf die Texte fokussiert.

Carsten:
Bist du zufrieden mit dem Ergebnis?

Hank:
Yeah, wir mögen wirklich diese natürliche Herangehensweise an den Sound, fast wie in den guten alten Metalzeiten. Es ist mehr ein atmosphärischer Sound, verglichen mit dem modernen digitalisierten Sound.

Carsten:
Was ist dein Lieblingssong von FORCE OF EVIL?

Hank:
Das müsste 'Eye Of The Storm' sein. Aber wir haben bereits zwölf neue Songs für unser zweites Album geschrieben, und darunter sind ein paar neue Favoriten.

Carsten:
Wie würdest du FORCE OF EVIL verglichen mit MERCYFUL FATE oder KING DIAMOND beschreiben?

Hank:
Ich vermute, vielleicht ein bisschen konsumentenfreundlicher...

Carsten:
Wie sieht es mit der Zukunft von FORCE OF EVIL aus? Handelt es sich wirklich um eine neue Band oder nur um ein Projekt?

Hank:
Wir haben gerade unserer Plattenfirma zwölf neue Songs zum Bewerten abgeliefert. Wir hoffen, das Studio irgendwann im April zu entern, mit einem neuen Album für Mitte November. Also ja, wir sind ziemlich sicher eine Band.

Carsten:
Und wird es irgendwann auch noch ein weiteres Album von MERCYFUL FATE geben?

Hank:
Ich schätze, dass wir zu irgendeinem Zeitpunkt, vielleicht nächstes Jahr, zusammenkommen und einiges an bösem MERCYFUL FATE-Zeug machen. Aber zur Zeit bin ich mit FORCE OF EVIL beschäftigt und King hat viel mit seiner Band zu tun.

Carsten:
Besten Dank nach Dänemark.

Redakteur:
Carsten Praeg

Login

Neu registrieren