top banner 161
side banner 160

ETERNAL MAJESTY: Interview mit Navint

15.11.2006 | 23:57

Nachdem ich mir die neuste ETERNAL MAJESTY-CD angehört habe, und merkte, was das für ein geniales Stück Black Metal war, nahm ich die Gelegenheit wahr, die französische Metaller mal näher kennen zu lernen und führte das nun folgende kurze Interview.

Lars:
Hallo. Lass mich zuerst zu eurer hervorragenden CD, ein großartiges Stück Black Metal, gratulieren.

Navint:
Vielen Dank.

Lars:
Erste Frage, wie habt ihr den genialen Sound auf der CD hinbekommen?

Navint:
Ich weiß es nicht, wir haben verschieden Sounds für die Gitarren, Bass und Gesang ausprobiert. Der Drumsound allerdings ist unbehandelt. Wir mögen diesen Sound mehr als auf der "War Of Darkness".

Lars:
Das Drumming auf der CD ist brillant. Wie lang habt ihr dafür gebraucht?

Navint:
Thorgon brauchte einen Tag zu Aufnehmen, aber er war nicht komplett zufrieden damit. Die Drumparts schreibt er während des Songwritingprozesses. Wir finden seine Arbeit auf dem Album hervorragend.

Lars:
Wie lang braucht euer Drummer für seine derzeitigen Fähigkeiten?

Navint:
Er fing 1993 damit an, also 13 Jahre.

Lars:
Worum geht es in euren Texten und woher nehmt ihr die Inspiration?

Navint:
Es geht um Schmerz, Leiden, Hass und Sklaverei. All diese Sachen haben einen Bezug zu mir. Inspiration bekomme ich von vielen Sachen.

Lars:
Wer sind deine musikalischen Idole?

Navint:
Ich habe keine Idole, ich mag einige Bands, aber ich himmle sie nicht an.

Lars:
Plant ihr zu touren? Was erwartet uns da?

Navint:
Wir wollen einige Termine spielen, aber nicht touren.
Auf der Bühne spielen wir nur zwei Tracks vom neuen Album. Ich kann sagen, dass ETERNAL MAJESTY sehr kraftvoll werden.

Lars:
Gibt es noch andere Projekte von den ETERNAL MAJESTY-Musikern?

Navint:
In der Vergangenheit spielten Thorgon und Sagoth mit ANTAEUS, und nun arbeiten sie an AUTOLYSE (ein Dark-Electro-Music-Projekt), Martyr spielt bei ATROX mit (rauer BM).

Lars:
Gäbe es ein Studio, in dem du gerne aufnehmen würdest?

Navint:
Um ehrlich zu sein, ich will nur mit Leuten arbeiten, die verstehen, was ich will. Das ist nicht gar einfach zu finden. Ich weiß nicht, ob wir je im Abyss Studio spielen würden oder so was. Ich möchte unseren eigenen Sound finden und nicht den einer anderen Band.

Lars:
Was sind eure Zukunftspläne?

Navint:
Wir arbeiten gerade am nächsten Album.

Lars:
Wie ist die Metalszene bei euch in Frankreich?

Navint:
Ich habe mich total von der Szene ausgeklinkt.

Lars:
Was sind deine Gedanken hinter Tracks wie 'Wounds' und 'Hatred'?

Navint:
'Hatred' steht für etwas, das in dir wächst und manchmal einfach nicht raus kann und ich denke, dass dieser Track dieses Wachstum gut darstellt. Hinter 'Wounds' steht eine leidende Seele.

Lars:
Was bedeutet der Name ETERNAL MAJESTY?

Navint:
Lucifer. Wenn Gott den Menschen nach seinem eigenen Ebenbild gemacht hat, wäre Luzifer Gott. "Gott" ist ein menschliches Missverständnis.

Lars:
Was machst du in deiner Freizeit?

Navint:
Mein persönliches Leben ist nicht grad interessant. Ich hab wie mein Bruder einen Beruf um Geld zu verdienen, ich bete nicht jede Nacht Satan an, ich schlitz mir auch nicht jeden Abend die Unterarme auf, weil ich Menschen hasse. Vielleicht bin ich letzten Endes sogar normal?

Lars:
Was denkst du über die derzeitige Black-Metal-Szene?

Navint:
Moderner Black Metal ist einfach die Weiterentwicklung von altem Black Metal, und Weiterentwicklung ist völlig normal. Es ist unmöglich so was aufzuhalten. Ich persönlich höre lieber Old School Black Metal.

Lars:
Was war deine letzte CD?

Navint:
Die Neuauflage von DIMMU BORGIRs "Stormblast". Ich mag diese CD wirklich.

Lars:
Noch ein paar letzte Worte?

Navint:
Danke für das Interview.

Redakteur:
Lars Strutz

Login

Neu registrieren