top banner 156
side banner 157

ANTITHESIS: Interview mit Paul Kostyack

01.01.1970 | 01:00

Eine Super Debut CD, die sich schon tausendfach verkauft hat, nahm ich zum Anlass für dieses Gespräch mit Paul Kostyack, dem Schlagzeuger von ANTITHESIS.

MetalS:
Hi! Könntest du mir zunächst verraten, was es neues bei ANTITHESIS gibt?

Pauls:
Wir nehmen gerade unsere neue CD auf. Schlagzeug, Bass und die Rhythmus Gitarren sind bereits komplett eingespielt. Momentan experimentieren wir an ein paar neuen Sachen herum.

MetalS:
Es ist einige Zeit vergangen seit euerem Debut-Album. Was ist seither geschehen?

Pauls:
Wir testeten 2 Gitarristen, bis wir dann wieder Tall Paul zurückhatten.

MetalS:
Wann kommt das neue Album, oder wartet ihr auf nen Plattenvertrag?

Pauls:
Generell mußt du dich als selbständige Band (ohne Label) darum kümmern und kannst nicht abwarten...

MetalS:
Was macht die verschiedenen Bandmitglieder von ANTITHESIS aus?

Pauls:
Jeder in der Band hat verschiedene Ideen, Vorlieben und Einflüsse. Wir versuchen diese einfach zusammen rüberzubringen.

MetalS:
Wie würdest du euere Musik beschreiben?

Pauls:
Power Metal mit einem progressiven Schuss und einem überraschenden, positiven textlischen Aspekt!

MetalS:
Wann kommt das neue Album raus?

Pauls:
Es soll im Februar 2001 erscheinen.

MetalS:
Was ist dein persönlicher Lieblingssong auf der CD?

Pauls:
Ich liebe alle Songs, die wir machen... nächste Frage!

MetalS:
Was bedeuten für euch Live-Auftritte?

Pauls:
Live spielen heißt für uns hauptsächlich außerhalb der Staaten aufzutreten.

MetalS:
Kannst du mir was über die Texte des (ersten) Albums sagen?

Pauls:
Nun, wir versuchen "positiv" zu sein, in dem was wir dem Publikum bieten! Viel Zeug, über das wir schreiben ist der alltägliche Kram, aus einer christlichen Sicht gesehen, ohne dabei den Leuten die Bibel auf den Kopf zu schlagen!

MetalS:
Woran glaubst du?

Pauls:
Ich persönlich habe Jesus am 20. August 1994 in mein Leben aufgenommen. Ich kann euch sagen, das war der Moment, seit dem Frieden in mein Leben herrscht!!

MetalS:
Wie sieht die Musikszene bei euch aus, habt ihr Kontakt zu Bands?

Pauls:
In Cleveland herrscht große Konkurrenz und die Leute können es nicht leiden, dass eine "christliche" Band die einzige ist, die alle anderen der Stadt von der Bühne spielt!

MetalS:
Denkst du, dass es noch eine christliche Metal Szene (White Metal) gibt, wie in den 80ern mit BLOODGOOD oder BARREN CROSS?

Pauls:
Die letzte gute christliche CD, die ich mir gekauft habe, war die "Ten More Tales" von BALANCE OF POWER.

MetalS:
Welche Bands hörst du sonst so?

Pauls:
Ich persönlich höre die alten QUEENSRYCHE, FATES WARNING und DREAM THEATER. Außerdem liebe ich Bands wie HELLOWEEN, KAMELOT & NOCTURNAL RITES!!

MetalS:
Hast du immernoch Bands, die dich musikalisch beeinflussen?

Pauls:
Natürlich, Drummer wie Mike Portnoy & Mark Zonder beeinflussen mich musikalisch. Die anderen aus der Band mußt du selber fragen.

MetalS:
Was macht ihr außer Musik?

Pauls:
Also ich nehme meinen liebenswürdigen Mischling und gehe mit ihm 5 Meilen spazieren.

MetalS:
Spielst du noch andere Instrumente außer Schlagzeug?

Pauls:
Gitarre und Gesang!

MetalS:
Was für Pläne habt ihr in Zukunft mit der Band?

Pauls:
Ich hoffe einfach Spass zu haben, kreativ zu sein mit der Band und dass wir voran kommen!

MetalS:
Irgendwelche Kommentare?

Pauls:
Jesus Loves Ya & so Do I!!

MetalS:
Danke!

Redakteur:
Stefan Lang

Login

Neu registrieren