top banner 161
side banner 160

ANGELUS APATRIDA: Interview mit Guillermo

03.05.2015 | 14:19

Mit "Hidden Evolution" liefern die Thrasher von ANGELUS APATRIDA bereits ihr fünftes Langeisen ab. Messerscharfe Riffs, intelligentes Songwriting und eine Menge Wut sind in diesen zehn Stücken versammelt. Frontmann Guillermo Izquierdo stand uns Rede und Antwort und verriet uns, was es mit dem Titel auf sich hat, wer hinter dem tollen Artwork steckt, was eine Tour mit SUICIDAL ANGELS und DR. LIVING DEAD! zu etwas Besonderem macht und was 2015 bei den Spaniern noch im Terminplan steht. Viel Vergnügen!

 

Hey Guillermo. Mensch, da habt ihr mit "Hidden Evolution" ja eine waschechte Thrash-Granate am Start. Wie geht es euch zu Zeit?

Hey Marcel, vielen Dank für deine Zeit. Wir fühlen uns stärker, jünger und kraftvoller denn je.

Zunächst musst du mir ein kleines Update geben, was seit eurem letzten Album "The Call" und der Split-EP mit 3 INCHES OF BLOOD bei euch so passiert ist?

Wir waren seitdem ziemlich beschäftigt. Nach den beiden Veröffentlichungen tourten wir non-stop um die halbe Welt! Zwei mal ging es durch Europa, zunächst mit 3 INCHES OF BLOOD, HAVOK und GOATWHORE und danach mit HAVOK und SAVAGE MESSIAH. In all den Jahren haben wir natürlich auch einige coole Festivals gespielt, hatten Headliner-Tourneen in Spanien und konnten das erste Mal in Japan spielen. Danach haben wir angefangen an Songs für das neue Album zu arbeiten, haben sie aufgenommen und gingen dann erneut auf Tour. Keine Zeit zum Ausruhen!

Seit dem 19. Januar steht euer neues Album "Hidden Evolution" in den Läden. Wie ist die bisherige Resonanz?

Wir könnten nicht glücklicher über das Album sein. Es ging bis auf Platz 2 in den offiziellen spanischen Charts und konnte sich neben all dem Popstar-Quatsch dort für fünf Wochen halten. Bad boys in a VIP-List, hehe. Das Feedback, das wir sowohl von den Medien als auch den Fans bekommen haben, war ziemlich gut. Zwar wissen wir, dass es noch einige Sachen gibt, die wir in der Zukunft noch durchaus verbessern könnten, aber im Großen und Ganzen sind wir mit dem Feedback für das Album und die neuen Songs, die wir bisher gespielt haben, sehr zufrieden.

Was ist denn deiner Meinung nach der Hauptunterschied zwischen dem Vorgänger und der aktuellen Scheibe?

Nun, mit "Hidden Evolution" haben wir einen speziellen Mix unserer eigenen Musik kreiert. Ich denke, dass das neue Album das Beste aller Vorgänger enthält, die Kompositionen und Songs sind um einiges besser, gehen schneller ins Ohr und haben gewisse Substanz und epische Parts. Zudem wollten wir uns in puncto Sound und Produktion ein wenig verbessern und auch ein etwas anderes Artwork als die vorangegangenen. Ich denke, dass es unser bis dato bestes Album ist. Ja, ich weiß, das sagen sie alle, aber diesmal stimmt es, hehe. Es ist perfekt für diejenigen, die uns bisher nicht kannten, uns aber kennenlernen wollen.

Mit 'Immortal', 'First World Of Terror', 'Tug Of War' und dem neunminütigen, leicht an MEGADETH erinnernden Titeltrack konnte ich auch schon recht früh meine Favoriten ausfindig machen. Die Songs haben Power, sind roh und purer Thrash Metal. Was sind deine Favoriten?

Das ist schwierig zu sagen und auf einen Song zu reduzieren, da ich denke, dass das gesamte Album die Band am besten repräsentiert. Jeder Song hat etwas Spezielles an sich und lässt sich schwer mit den anderen vergleichen. Vielleicht würde ich momentan 'Architects', 'Immortal' und 'Tug Of War' nennen, aber das kann sich Woche für Woche ändern.

Kannst du mir verraten, welches Konzept hinter "Hidden Evolution" steckt?

Alles am Album, ob nun der Titel oder die Songs, dreht sich um ein Konzept: Wie Großunternehmen, Regierungen, Banken und führende Politiker der Ersten Welt heimlich Entdeckungen, Entwicklungen und andere Prozesse verstecken und zurückschieben, die die Welt und die menschliche Evolution ein wenig besser machen würden. Sie machen Geschäfte mit dem Leid anderer, kontrollieren die Leistungen, halten Menschen an der langen Leine und füttern sie mit Brot und Spielen. Ich war schon immer ein begeisterter Leser und Untersucher von seltsamen Situationen der Geschichte die komischerweise aus den Büchern und offiziellen Statements gelöscht wurden, wie beispielsweise der Fall von Nikola Teslas Entdeckung des kostenlosen Stroms oder die Geschichte von Emilio Herrera, der Erfinder des Raumanzugs, wie wir ihn heute kennen, oder wasserbetriebene Motoren für Fahrzeuge, lebenslange und teure Behandlungen gegen Krankheiten wie Krebs oder AIDS, seltsame natürliche und nicht-natürliche Umweltkatastrophen, Invasionen und Kriege gegen Länder im Namen der Freiheit etc. und natürlich steckt hinter allem das Geld.

Die Geschichte der Menschen lehrt uns, dass unsere "natürliche Evolution" immer von Kriegen, Leid und Tod getrieben wurde. Ich liebe es über Verschwörungstheorien und das ganze Zeug zu lesen, sodass wir dachten, dass dies eine geeignete Geschichte hinter dem Album werden könnte. Die restlichen Texte handeln, so wie ich das meistens handhabe, über soziale Themen und Geschichten, die alle beschäftigen. Ich brauche ja nur den Fernseher anzumachen oder die Zeitung aufzuschlagen und schon finde ich ein Thema, das ich in einem Song unterbringen kann. Meist schreibe ich über soziale Aspekte, persönliche Erfahrungen im Leben und im Generellen, Dinge die passieren und Sorgen ganz normaler Menschen.

Passend hierzu das Optische: Ich mag das Artwork des Albums ziemlich gern. Wer war dafür verantwortlich?

Vielen Dank! Ein ungarischer Künstler namens Gyula Havancsák hat es gemacht. Er war bereits Artworks füpr ANNIHILATOR, DESTRUCTION, GRAVE DIGGER, KREATOR oder TYR entworfen, seine Arbeiten mochten wir verdammt gerne und für dieses Album bekamen wir endlich die Chance mit ihm zusammenzuarbeiten.

Es steckt also eine Verbindung zwischen dem Artwork und den einzelnen Songs?

Natürlich! Wir gaben ihm die Basis-Anweisungen der Dinge, die wir wollten, sprachen mit ihm über die Bedeutung des Titels "Hidden Evolution" und der Songs und der Rest stammt aus Gyualas Gedankenwelt. Es hält das Konzept, wie reich die Regierungen und Großunternehmen werden und damit diese Welt zu Grunde richten, fest und wie nutzlos am Ende das Geld sein wird, wenn die Welt in einem apokalyptischen Szenario auf ihren Tod wartet. Ich denke, das Cover ist wahnsinnig gut geworden und macht sich auf Vinyl am besten!

Da hast du Recht! In den letzten Wochen wart ihr mit SUICIDAL ANGELS und DR. LIVING DEAD! auf Tour. Wenn du dich daran zurück erinnerst, was kommt dir in den Sinn?

Die Tour war unglaublich. Wir haben die enorme Größe der Metal-Maniacs, die hungrig auf ANGELUS APATRIDA sind, kennengelernt und konnten in den Jungs von SUICIDAL ANGELS und DR. LIVING DEAD! neue Freunde finden. Das sind echt liebenswürdige Typen! Jede Show war einfach der Hammer, aber die Gigs in Essen, München, Hamburg, Toulouse, Paris, Sarajevo und Warschau blieben aufgrund der Fans definitiv am meisten in Erinnerung. Aber jede Show war im Grunde genommen der Wahnsinn!

Wie war denn die Resonanz der bisherigen Tour, und hattet ihr die Chance auch etwas von Deutschland außerhalb der Hallen zu sehen?

Ich denke, dass wir das bis dato bestes Feedback aller Tourneen bekommen haben. Wie ich schon sagte, realisieren wir langsam, aber sicher, wie die Saat von ANGELUS APATRIDA langsam wächst und können es kaum erwarten wiederzukommen. Über Deutschland, ja, wir waren schon oft hier, hatten aber leider kaum die Gelegenheit ein paar Sehenswürdigkeiten oder so zu sehen. Aber durch Essen und Köln sind wir schon gelaufen, konnten euer fabelhaftes Bier trinken und das tolle Essen genießen, wir liebes es!

Was sind denn eure weiteren Pläne für 2015? Werdet ihr irgendwie euren 15. Bandgeburtstag feiern?

Hahaha, im Moment haben wir das nicht vor. Wir sind zwar seit 15 Jahren zusammen, was aber nicht bedeutet, dass wir alt sind, sondern dass wir schon als Kinder mit der Musik angefangen haben, hehe. Momentan fokussieren wir uns auf Live-Gigs, touren so oft wie möglich und verbreiten unser neues Album so weit wie möglich. Zudem stehen viele Shows von Mai bis Ende des Jahres an, werden wohl recht bald wieder zurück nach Europa kommen und Pläne, auch die anderen Kontinente zu bereisen, gibt es auch. Bleibt auf unser Facebook-Seite auf dem Laufenden.

Guillermo, ich wäre mit meinen Fragen soweit auch durch und wünsche euch auch weiterhin nur das Beste! Die obligatorisch letzten Worte gebühren dir. Was möchtest du unseren Lesern und euren Fans noch mit auf den Weg geben?

Vielen Dank erst einmal dir für deine Zeit und die freundlichen Worte. Wir hoffen bald wieder nach Deutschland kommen zu können. Ein Großes DANKE an unsere Freunde und Fans weltweit!

Redakteur:
Marcel Rapp

Login

Neu registrieren